Flucht und Ausreise: Botschaftsbesetzungen als wirksame Form des Widerstands


Flucht und Ausreise: Botschaftsbesetzungen als wirksame Form des Widerstands

Artikel-Nr.: 9783925434976
29,90

Preis inkl. MwSt.



Wolfgang Mayer

Flucht und Ausreise: Botschaftsbesetzungen als wirksame Form des Widerstands

Politikwissenschaftler und Autoren wie Bernd Eisenfeld, Karl Wilhelm Fricke oder Roland Jahn, die selbst einmal Dissidenten gewesen sind, teilen die Auffassung, dass sich die ganze "Revolutionsgeschichte" von 1989 viel zu sehr auf die konzentriert habe, die in der DDR geblieben sind. Waren es nicht die Ausreisewilligen, die oppositionelle Verhaltensweisen in einem Umfang entwickelten, der es rechtfertigt, von einer tatsächlich politischen Kraft zu sprechen, welche ausreichte, das System zu verändern oder gar zu stürzen? Muss die Ausreisebewegung nicht auch als Bürgerrechtsbewegung gewertet werden? Schließlich zählte das Recht auf Ausreise zu den unveräußerlichen Grundrechten der Menschen in der DDR.

Die DDR im Zeichen innerer Zerrissenheit, Unruhen und wachsenden Widerstands im Lande * Flucht-, Ausreisebewegung und Erstarken der Opposition als Ergebnisse des allgemeinen Verfalls der Legitimität der DDR * Die politische Verfolgung Ausreisewilliger * Botschaftsbesetzungen als konsequenteste Form der Bekundung des Ausreisewillens * Die Eigendynamik der Ausreisebewegung und Fall der Mauer Die Abschnitte werden detailliert und mit äußerster Sorgfalt behandelt, was allein die 1.650 Fußnoten unterstreichen. Weil die Kapitel getrennt gelesen werden können, eignet sich das Buch sogar als Nachschlagewerk.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: Ausreise, Flucht, Vertreibung & Versöhnung, Anita Tykve Verlag