Schriftenreihe der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes in Sachsen-An

Die Aufarbeitung der Tätigkeit des Staatssicherheitsdienstes in der DDR und der kommunistischen Diktatur ist auch in Sachsen-Anhalt nicht abgeschlossen, sondern eine bleibende Aufgabe. Viele Themen und Fragen sind bis heute noch offen. Auch 25 Jahre nach der Friedlichen Revolution stellen sich weiterhin drängende Fragen, z.B.:

- nach der Rehabilitierung politisch Verfolgter

- nach dem Umgang mit Folgeschäden durch Haft, Heimerziehung oder Zwangsadoption

- nach den Spätfolgen der SED-Diktatur

- nach den Folgen der SED-Diktatur für die Landwirtschaft

- nach den Folge-Zusammenhängen von NS- und SED-Diktatur.

Klassische Ansicht
*

Preise inkl. MwSt.