Die nervöse Grossmacht 1871-1918


Die nervöse Grossmacht 1871-1918

Artikel-Nr.: 978-3-596-19784-2
14,99

Preis inkl. MwSt.



Volker Ullrich

Die nervöse Grossmacht 1871-1918

Aufstieg und Untergang des deutschen Kaiserreichs

In seinem auf den neuesten Stand gebrachten Klassiker zeigt Volker Ullrich die Widersprüche und Ambivalenzen des deutschen Kaiserreichs von 1871 bis 1918, vor allem die Gleichzeitigkeit von Beharrung und Modernität. Aus diesem Gemisch rührte eine nervöse Reizbarkeit als Kennzeichen wilhelminischer Mentalität, die eine wichtige Ursache dafür war, dass sich die Reichsleitung 1914 auf das halsbrecherische Risiko eines Weltkriegs einließ. Die Neuausgabe wurde um ein aktuelles Nachwort mit der neuesten Literatur zum Kaiserreich erweitert.

Volker Ullrich, geboren 1943, studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie. Der promovierte Historiker ist Autor der „Zeit“ und Mitherausgeber des Magazins „Zeit-Geschichte“ und lebt in Hamburg. Von 1990 bis 2009 leitete er das Ressort „Politisches Buch“ bei der Hamburger Wochenzeitung. Ullrich hat zahlreiche historische Werke zum 19. und 20. Jahrhundert veröffentlicht. Bei S. Fischer erscheint 2013 ›Adolf Hitler. Die Jahre des Aufstiegs 1889-1939. Biographie‹. Für sein publizistisches Wirken wurde er mit dem Alfred-Kerr-Preis und der Ehrendoktorwürde der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgezeichnet.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Der falsche Krieg
16,99 *
Hineingeworfen
16,99 *
Heimatfront
19,99 *
*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Der Erste Weltkrieg - Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts