Befreiung? Die Ostdeutschen und 1945 - Silke Satjukow


Befreiung? Die Ostdeutschen und 1945 - Silke Satjukow

Artikel-Nr.: 978-3-86583-252-8
29,00

Preis inkl. MwSt.



Deutschland im Frühjahr 1945.

In die östlich der Elbe gelegenen Gebiete des Reiches ziehen zornige Sieger ein. Die Soldaten der Roten Armee nehmen wie selbstverständlich von Land und Leuten Besitz. Die ersten Tage und Wochen in der Sowjetischen Besatzungszone folgen der unerbittlichen Logik des verheerenden Krieges. Schon bald aber befehlen die Mächtigen in Moskau und Berlin einen Handschlag der Versöhnung. Eine neue ‚Freundschaft‘ soll gestiftet werden – ohne Rücksicht auf das Fühlen und Denken vor Ort. Fortan gelten die Deutschen offiziell als ‚befreit‘. Das Buch beschreibt den Mythos und die Wirklichkeiten dieser Befreiung. Ob in Schulen oder Betrieben, ob in den Massenmedien oder in Propagandakampagnen, ob während persönlicher Treffen oder gemeinsamer Manöver der Waffenbrüder – diese Freundschaft war allgegenwärtig. Aber wie lebendig war sie wirklich? Konnte und wollte sie die Köpfe und die Herzen der Menschen erreichen? Diesen Fragen geht das Buch anhand vieler überraschender Geschichten aus einem halben Jahrhundert der Besatzung nach. Am Ende steht ein bislang unbekanntes Bild vom Alltag in der DDR.

 

16. Februar 2011, 19.00 Uhr in der Gedenkstätte Point Alpha (Haus auf der Grenze)
Auftakt der Veranstaltungsreihe: 50 Jahre Mauerbau – eine Rückschau auf die Entwicklung der innerdeutschen Grenze von 1945 – 89
Lesung mit Dr. Silke Satjukow: „Besatzer - 'Die Russen' in Deutschland 1945-1994"

Auch diese Kategorien durchsuchen: UdSSR, Rußland, Korea, China & Kuba, Politik & Jüngste Geschichte