Die Friedliche Revolution in Leipzig


Die Friedliche Revolution in Leipzig

Artikel-Nr.: 978-3-86583-647-2
39,90

Preis inkl. MwSt.



Die Friedliche Revolution in Leipzig Bilder, Dokumente und Objekte
Sven Sachenbacher (Hg.)

2 Halbbände, 816 Seiten

Am 9. Oktober 1989 wurde in Leipzig Geschichte geschrieben.

Mit dem Ruf »Wir sind das Volk!« demonstrierten mindestens 70000 Menschen, die sich trotz der massiven Drohungen des SED-Regimes nach dem Friedensgebet auf die Straße gewagt hatten, gewaltfrei auf dem Leipziger Ring. Die bereitstehenden 8000 bewaffneten Kräfte mussten sich angesichts der Massen zurückziehen. An diesem Abend entschied sich in Leipzig, ob die Revolution eine blutige oder eine friedliche werden würde.
Die Friedliche Revolution wurde in vielen Städten wie Berlin, Dresden oder Plauen von mutigen Bürgern getragen, die mit ihren Demonstrationen Demokratie und Freiheit forderten. Die Entscheidung fiel jedoch in Leipzig und fand ihre konsequente Fortsetzung im Fall der Mauer am 9. November 1989 in Berlin sowie der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990.
Diese zwei Bände beleuchten anhand originaler und zumeist bisher unveröffentlichter Bilder, Dokumente und Objekte detailliert die konkreten Aktionen des politischen Widerstandes in Leipzig vom Herbst 1988 bis zum Herbst 1990, vom demokratischen Aufbruch bis zur Deutschen Einheit. Die umfangreiche Dokumentation zeigt spannend, wie aus den oppositionellen Aktivitäten Einzelner eine Massenbewegung wurde und wie diese zum Zusammenbruch der SED-Diktatur führte.
Katalog zur Ausstellung "Leipzig auf dem Weg zur Friedlichen Revolution" im Museum in der "Runden Ecke", Leipzig.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Friedliche Revolution und Deutsche Einheit