Krieg und Frieden: Die wirtschaftlichen Folgen des Vertrags von Versailles


Krieg und Frieden: Die wirtschaftlichen Folgen des Vertrags von Versailles

Artikel-Nr.: 978-3-93783-412-2
19,00

Preis inkl. MwSt.



John Maynard Keynes

Krieg und Frieden: Die wirtschaftlichen Folgen des Vertrags von Versailles

»Krieg und Frieden« ist eine radikale ökonomische Kritik am Versailler Vertrag. Als das Buch 1919 erstmals erschien, machte es seinen Autor, den englischen Wirtschaftswissenschaftler John M. Keynes schlagartig berühmt. Und das nicht nur in Deutschland, wo die junge Republik schwer unter den Folgen des Krieges (Hunger, Inflation, Arbeitslosigkeit) zu leiden hatte, sondern auch in den Ländern der Kriegsgewinner. Wenn überhaupt von Gewinnern gesprochen werden kann, denn gerade wegen des Krieges, der den Wohlstand und die Handelsblüte vergangener Tage zunichte machte, standen die europäischen Staaten und Volkswirtschaften nunmehr auf schwachen Beinen.

England und Frankreich, die in den Kriegsjahren durch große Anleihen zu Schuldnern geworden waren, forderten nun enorme finanzielle Wiedergutmachung von Deutschland und setzten diese schließlich im »Versailler Friedensvertrag« durch. Keynes, der als Mitglied der britischen Delegation an der Versailler Friedenskonferenz teilnahm, trat kurz vor Abschluss der Verhandlungen von seinem Postern zurück. Denn - und das war auch der Anlass, dieses Buch zu schreiben - die Vertragsbedingungen, die Deutschland auferlegt werden sollten, waren für ihn ökonomisch widersinnig.


In »Krieg und Frieden« zeigt Keynes diese Unvernünftigkeiten und Mängel auf und präsentiert uns am Ende seines Textes mehrere Rettungsvorschläge.

Die vorliegende Buchausgabe erschien im Verlag Berenberg, einem sehr kleinen und erst einige Jahre jungen Berliner Verlag (das erklärt auch den hohen Preis des Buches). Es handelt sich dabei um eine stellenweise gekürzte Version des englischen Originals von 1919. Laut Herausgeberin Dorothea Hauser, wurden jedoch nur die, für das heutige Publikum übergenauen und allzu speziellen Textstellen gestrichen (haupts. geschätzte Zahlenangaben). Das knapp 160 Seiten umfassende Buch enthält außerdem eine sehr lesenswerte Einleitung der Herausgeberin und zwei Fotografien.
 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Der Erste Weltkrieg - Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts