Russlands Weg in den Krieg


Russlands Weg in den Krieg

Artikel-Nr.: 978-3-944305-63-9
22,99

Preis inkl. MwSt.



Sean McMeekin

Russlands Weg in den Krieg

Der Erste Weltkrieg - Urspung der Jahrhundertkatastrophe

Sean McMeekins historische Sachbuch-Studie über den Ersten Weltkrieg zeigt, dass die Schuldfrage neu gestellt werden muss.

Orlando Figes schrieb zur Originalausgabe in der Sunday Times: Sean McMeekin argumentiert in dieser mutigen und brillanten Studie, dass Russland ebenso verantwortlich für den Ausbruch war wie Deutschland. Mit einer Vielzahl von Quellen (...) belegt er, dass die Russen ihre eigenen Ziele hatten – die Zerschlagung des österreichisch-ungarischen und des Osmanischen Reichs.

Die Auseinandersetzung mit der Katastrophe des Ersten Weltkrieges hat viele Publikationen in den vergangenen Jahrzehnten und vor allem jetzt, 100 Jahre später, hervorgebracht. Die Schuldfrage erneut zu stellen und Ergebnisse neu zu interpretieren, gleicht einem kleinteiligen Puzzle. Bei dem Versuch einer Neuinterpretation des Konflikts lehnt der US-amerikanische, derzeit in Istanbul lehrende Historiker Sean McMeekin die bislang dominierenden Vorstellungen vom Beginn des Krieges entweder als einem deutsch-österreichischen Präventivschlag, oder als einer fatalen "Tragödie als Folge von Fehleinschätzungen" der europäischen Nationen, ab. Stattdessen belegt er, dass die wahren Drahtzieher, die die Gewalt eskalieren ließen, in St. Petersburg zu suchen sind.

Es waren russische Staatsmänner, die den Krieg durch bewusste politische Entscheidungen auslösten, die den eigenen imperialen Ambitionen im Nahen Osten Rechnung trugen: Um sich strategisch wichtige Landengen am Schwarzen Meer zu sichern, nahm Russland bewusst das Risiko eines Krieges in Kauf. Frankreich und England in einen Krieg gegen Deutschland zu manövrieren, schien die beste Möglichkeit zur Umsetzung dieses lang gehegten Ziels Russlands. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise in der Ukraine gewinnen McMeekins genau recherchierten Erkenntnisse hohe Aktualität.

Sean McMeekin studierte in Stanford und Berkeley Geschichte und lehrt heute an der Koç-Universität in Istanbul. Er ist Autor mehrerer vielfach ausgezeichneter Sachbücher, darunter July 1914 (deutsch im Frühjahr 2014 im EUROPA Verlag Berlin erschienen) oder The BerlinBagdad-Express. 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Sommer 1914
19,99 *
Juli 1914
29,99 *
Der falsche Krieg
16,99 *
*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: Der Erste Weltkrieg - Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts, UdSSR, Rußland, Korea, China & Kuba