Landschaften der Metropole des Todes - Ausschwitz und die Grenzen der Erinnerung


Landschaften der Metropole des Todes - Ausschwitz und die Grenzen der Erinnerung

Artikel-Nr.: 9783421045935
Landschaften der Metropole des Todes - Ausschwitz und die Grenzen der Erinnerung
19,99

Preis inkl. MwSt.



Otto Dov Kulka

Landschaften der Metropole des Todes

Ausschwitz und die Grenzen der Erinnerung und der Vorstellungkraft

Die Metropole des Todes, das ist Auschwitz-Birkenau. Als Kind wird Otto Dov Kulka zusammen mit seiner Mutter erst in das Ghetto Theresienstadt und dann nach Auschwitz deportiert. Er überlebt die zweimalige Liquidierung des sogenannten Familienlagers und verlässt Auschwitz schließlich im Januar 1945 auf einem Todesmarsch. Lange Zeit hat er über seine Erlebnisse geschwiegen, sich als Historiker allein streng wissenschaftlich mit dem Mord an den Juden befasst. In diesem außergewöhnlichen Text erkundet Kulka nun die Fragmente seiner Erinnerung an Auschwitz, die wiederkehrenden Träume und Bilder, die sein Leben begleiten und unauslöschlich prägen. Eine beeindruckende literarische Reflexion, die unsere Wahrnehmung der Vergangenheit verändert.

"Dies ist eines der außergewöhnlichsten Zeugnisse über Unmenschlichkeit, das ich kenne. Dov Kulkas tief berührende Erinnerungen an seine Kindheitsjahre in Auschwitz, seine Reflexionen von elegischer, poetischer Qualität lassen den Horror der Todeslager, das Trauma von Familie und Freunden und den unauslöschlichen Eindruck auf die Erinnerung eines Jungen, der zu einem bedeutenden Holocaustforscher wurde, anschaulich werden. Ein außerordentlich wichtiges Buch, das gelesen werden sollte." Ian Kershaw

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Vichy - Auschwitz
59,90 *
*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: Nationalsozialismus, Aufarbeitung