Der Genosse, die Prinzessin und ihr lieber Herr Sohn von André Kubiczek


Der Genosse, die Prinzessin und ihr lieber Herr Sohn von André Kubiczek

Artikel-Nr.: 9783492052344
22,99

Preis inkl. MwSt.



»André Kubiczek hat einen Familienroman geschrieben, der auch ein Bildungsroman ist – ein Berliner Nachwende-Zeitroman außerdem... Wir hätten nicht damit gerechnet, dass die DDR einmal Kunst würde, aber dies ist ein Anfang.« Die Zeit »Das Angenehme an Kubiczeks Roman sind seine ungewöhnlich unneurotischen Protagonisten. Sie lieben, sie scheitern, sie sterben und die zurückbleiben, mühen sich weiter. Und darüber kann er sehr fein und menschenfreundlich sprechen.« RBB Inforadio »Mit Präzision und Humor erzählt Kubiczek seine ungewöhnliche Familiengeschichte und zeigt eine völlig unbekannte Facette der DDR-Realität.« Uni Spiegel »Kubiczek erzählt präzise vom Scheitern, vom Lieben, vom Sterben, vom Weitermachen. Großartig.« B.Z. am Sonntag »Kubiczeks Buch ist wild, verschlungen, gelegentlich traurig.« monopol

»Ich weiß es noch genau. Es war an einem Freitag, als mein Bruder starb, und ich kann mich nur deshalb so gut erinnern, weil immer freitags der große Wochenputz stattfand.« 1987, die letzten Monate der DDR brechen an, und die Rekruten nehmen ihren Dienst mit Galgenhumor. Der tragische und auf seltsame Weise auch erlösende Tod seines Bruders ist für den jungen Icherzähler der Moment, sich an seine exotische Familie zu erinnern. Und ihr Leben in einem Land, das alles andere als exotisch sein wollte. Denn sein Vater aus der ostdeutschen Provinz hatte in Moskau eine laotische Prinzessin kennengelernt. »Der Genosse, die Prinzessin und ihr lieber Herr Sohn« erzählt mehr als eine außergewöhnliche Familiengeschichte: Es erzählt die Geschichte Ostdeutschlands, wie es keiner kennt.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Schriftsteller / Literatur