Der Jugendwerkhof Torgau - Das Ende der Erziehung von Andreas Gatzemann


Der Jugendwerkhof Torgau - Das Ende der Erziehung von Andreas Gatzemann

Artikel-Nr.: 9783825819965
19,90

Preis inkl. MwSt.



Der Jugendwerkhof Torgau: Band XI. Das Ende der Erziehung  von Andreas Gatzemann

20 Jahre nach dem Fall der DDR stellt dieses Buch eines der beeindruckendsten Zeugnisse gewaltsamer Umerziehung in der pädagogischen Praxis der ehemaligen DDR dar.

1964 bis 1989 wurden in dem einzigen Geschlossenen Jugendwerkhof in Torgau Tausende Jugendliche zu einem menschenverachtenden Umerziehungsprozess eingewiesen; streng überwacht vom Ministerium für Volksbildung und der Staatssicherheit. War es das Ende der Erziehung? Ehemalige Insassen berichten von Höllenqualen: "Als ich ankam, wurde das schwere Eisentor geöffnet.

Umgeben waren meterhohe Gefängnismauern, vergitterte Fenster, Stacheldraht auf den Mauern, Hunde bellten mich an, die an den Mauern lang liefen. Ohne große Gespräche kam ich drei Tage in die Einzelzelle..."

 

Andreas Gatzemann studierte Pädagogik und Ethik. 2008 promovierte er an der Universität Passau. Seine Vorlesungen führen ihn bis in die USA, wo auch der erste Band dieses Buches über den LIT-Verlag verlegt wird.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Jugend/ Torgau/Schulbücher/Adoption