1989 und die Rolle der Gewalt


1989 und die Rolle der Gewalt

Artikel-Nr.: 9783835310599
1989 und die Rolle der Gewalt
34,90

Preis inkl. MwSt.



Buchvorstellung und Diskussion

„1989 und die Rolle der Gewalt“

Es diskutieren: Prof. Dr. Jörg Baberowski mit dem Herausgeber Prof. Dr. Martin Sabrow

Moderation: Dr. Irmgard Zündorf, ZZF Potsdam

Zeit: Montag | 18. Juni 2012 | 19.00 Uhr

Ort: Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrum Geschwister-Scholl-Str. 3, 10117 Berlin

Wie friedlich war die „friedliche Revolution“? Und welche Rolle spielte Gewalt beim Zusammenbruch der kommunistischen Regime in Deutschland und Europa? Wie lässt sich das „Wunder“ erklären, dass eine der tiefgreifendsten Veränderungen der jüngsten Geschichte weitgehend unblutig verlief? Die Autorinnen und Autoren des Bandes beleuchten die Vorgänge, die zum Ende der kommunistischen Herrschaft in Europa führten, indem sie nach dem Stellenwert des Einsatzes von Gewalt in der DDR und in den anderen Staaten des sowjetischen Satellitensystems fragen.

Prof. Dr. Jörg Baberowski, Lehrstuhlinhaber für Geschichte Osteuropas am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Martin Sabrow, Lehrstuhlinhaber für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin und Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam Einladung Zeit Montag | 18. Juni 2012 | 19.00 Uhr Ort Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrum Geschwister-Scholl-Str. 3, 10117 Berlin

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Friedliche Revolution und Deutsche Einheit