Mein Herz blieb in Russland: Russlanddeutsche erzählen aus ihrem Leben


Mein Herz blieb in Russland: Russlanddeutsche erzählen aus ihrem Leben

Artikel-Nr.: 9783866141452
12,90

Preis inkl. MwSt.



Mein Herz blieb in Russland - Russlanddeutsche erzählen aus ihrem Leben

In den dramatischen Lebensschilderungen ist von Kälte, Hunger und Tod die Rede, von mutigen Frauen und verlassenen Kindern. Zugleich aber sprechen viele Zeitzeugen von Mitleid und Hilfe der russischen Nachbarn. Vor dem Leser entsteht so ein authentisches Bild aus Vergangenheit und Gegenwart der Deutschen in Russland.Vergessene Opfergruppe RusslanddeutscheEs ist einigermaßen überraschend, dass sich ein bemüht und ernsthaft »erinnerndes Deutschland« eine Gruppe bisher nicht in den Fokus genommen hat: die »Russland-Deutschen«. Ihre Leiden, dies wird beim Lesen deutlich, übersteigen zum Teil die Dimension des Leidens in Deutschland 1941 bis 1945 bei weitem und sie sind die am längsten betroffene Opfergruppe überhaupt.Sie sind die Nachkommen jener Deutschen, die - gerufen und angelockt mit finanziellen wie rechtlichen Privilegien - im 18. Jahrhundert nach Russland auswanderten.

 

Ihre ursprüngliche Heimat in Deutschland waren Regionen wirtschaftlicher Not, Schwaben oder die Pfalz etwa. Eingeladen hat sie vor allem die Zarin Katharina die Große, selbst deutschstämmig. Über den Autor Dr. Heinrich Mehl, Leiter der Volkskundlichen Sammlungen an den Landesmuseen, gibt regelmäßig Titel zur Volkskunde und speziell zur Arbeitswelt heraus, u.a. Fischer, Boote, Netze oder Altes Handwerk. In seinen Bänden versammelt er Beiträge verschiedener Autoren, die als Kenner der Geschichte, Architektur und Volkskunde von Schleswig-Holstein anerkannt sind.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: Ausreise, Flucht, Vertreibung & Versöhnung, UdSSR, Rußland, Korea, China & Kuba, Zeitgut