Der Eisbrecher: Hitler in Stalins Kalkül Viktor Suworow


Der Eisbrecher: Hitler in Stalins Kalkül Viktor Suworow

Artikel-Nr.: 9783932381454
24,80

Preis inkl. MwSt.



ressestimmen "Die Historiker werden das Buch vermutlich angreifen, weil der Autor nicht zu ihrem Club gehört. Die Sowjets und ihre westlichen Freunde werden wütend sein und den letzten 'weißen Fleck' in ihrer Geschichte nicht ohne Widerstand aufgeben wollen. Andere Menschen werden ganz ehrlich widersprechen, weil sie befürchten, dass Hitler im Buch 'vergleichsweise zu gut wegkommt'. Höre nicht auf sie, lieber Leser! Nimm das Buch, lies es und antworte den Kritikern, dass Geschichte nie ausschließlich in schwarzen und weißen Farben gemalt wird." (Die Welt) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels. Kurzbeschreibung Die offizielle sowjetische Geschichtsschreibung stellt den »Großen Vaterländischen Krieg« (1941–1945) als reinen Verteidigungskrieg dar. Doch bereits 1939, als Stalin den Nichtangriffspakt schloß, hatte er, Suworow zufolge, eine Offensivstrategie mit Hitler als Werkzeug zur Schwächung Westeuropas im Kopf. Und die Folgezeit nutze er, so Suworow, zum Aufbau der Offensivkräfte, die im Sommer 1941 – kurz nach Hitlers unerwartetem frühen Überfall – Richtung Westeuropa losmarschieren sollten. Aus einer Vielzahl von Detailquellen setzt Suworow, ehemals hoher Funktionär des KGB, der sich Ende der siebziger Jahre in den Westen absetzte, ein Bild zusammen, das den bisherigen Ergebnissen der Geschichtsforschung über die Ursachen des Zweiten Weltkriegs und die Kriegsschuldfrage in entscheidenden Punkten widerspricht.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Stalin
29,99 *
Der Archipel GULAG I
12,99 *
*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: UdSSR, Rußland, Korea, China & Kuba, Nationalsozialismus