Ich möcht' mal in die Sonne spucken. Werkhof-Trilogie II


Ich möcht' mal in die Sonne spucken. Werkhof-Trilogie II

Artikel-Nr.: 9783933664235
19,80

Preis inkl. MwSt.



Haertel, Manfred: Ich möcht' mal in die Sonne spucken. Werkhof-Trilogie II

 

Es ist der zweite Band einer Werkhoftrilogie. Der Autor stellt in einem klaren Stil und in teilweise drastischen Bildern, aber nicht ohne Humor, das geleugnete Versagen der DDR auf dem Gebiet der Heimerziehung dar. Schonungslos werden die Ursachen genannt.Die Legende, wonach ausschließlich die sozialistische Erziehung in der DDR ein gutes Menschenbild herauszubilden vermag, entpuppt sich letztlich doch nur als eine Vision, als Märchen. Klappentext Veit ist 16 Jahre alt. Er lebt in der DDR. Seine Auffassung von Freiheit passt nicht zum sozialistischen Menschenbild. Sehr bald stößt er in seinem Drang nach Freiheit an staatliche Grenzen. Im Unterricht gerät er immer mehr unter ideologischen Druck. Als er sich mit der Mutter überworfen und anschließend ein Moped gestohlen hat, wird er in einen der berüchtigten Werkhöfe eingewiesen. Hier freundet er sich mit der jungen Erzieherin Katrin an. Zwischen beiden entwickelt sich eine große Liebe. Die Werkhöfler müssen für einen geringen Lohn im Stahl-und Walzwerk schuften. Veit fühlt sich ausgebeutet und zettelt eine Meuterei an. Als Rädelsführer wird er nach Torgau in den "Jugendknast" überführt.

 

 

 

Dort durchlebt Veit eine wahre Hölle. Nachdem er von dort freigekommen ist, gerät er in die Fänge der Staatssicherheit. Als er den Versprechungen eines dubiosen Kumpels aufsitzt, droht ihm erneut eine Einweisung nach Torgau. Dann verunglückt Katrin bei einem Polizeieinsatz schwer. Veit ist sechzehn Jahre alt. Er lebt in der DDR. Seine Auffassung von Freiheit passt nicht zum sozialistischen Menschenbild. Sehr bald stößt er in seinem Drang nach Freiheit an staatliche Grenzen. Im Unterricht gerät er immer mehr unter ideologischen Druck. Als er sich mit der Mutter überworfen und anschließend ein Moped gestohlen hat, wird er in einen der berüchtigten Werkhöfe eingeliefert. Hier freundet er sich mit der jungen Erzieherin Katrin an, die gerade erst das Studium beendet hat. Auch sie fügt sich nicht bedingungslos den staatlichen Zwängen. Zwischen beiden entwickelt sich eine große Liebe. Die Werkhöfler müssen für einen geringen Lohn im Stahl- und Walzwerk als Adjustierer schuften. Veit fühlt sich ausgebeutet und zettelt mutig eine Meuterei an, die in einer schweren Auseinandersetzung mit den Erziehern endet. Als Rädelsführer wird Veit nach Torgau, in den "Jugendknast" überführt. Dort durchlebt Veit für Monate eine wahre Hölle. Bald ist er auch in den Fängen der Staatssicherheit, weil er einen Aufnäher "Schwerter zu Pflugscharen" trägt und deswegen einen Arbeitskollegen nicht denunzieren will. Veit zieht es immer mehr in den Westen. Als er den Versprechungen eines dubiosen Kumpels aufsitzt, droht ihm erneut eine Einweisung nach Torgau. Bei einem Polizeieinsatz gegen Veit stürzt Katrin vom Pferd und ist an der Wirbelsäule schwer verletzt. An ihrem Krankenbett erfährt Veit, dass Katrin von ihm ein Kind erwartet. Nun beginnt sein Kampf gegen sein eigenes Ich, ein hartnäckiges Ringen um seine Katrin und um ihr gemeinsames Kind. Katrins Vater, ein linientreuer Genosse, der zuerst ziemlich brachial gegen die Liebe der beiden vorgegangen ist, setzt sich später für Veit ein. Der Autor 1945 in Brandenburg/Havel geboren. Besuch der Zehnklassigen-Polytechnischen-Oberschule. Lehre als Profilwalzer mit Abitur im Stahl- und Walzwerk Brandenburg. Lehrerstudium an der Pädagogischen Hochschule in Magdeburg als Diplomlehrer für Sport und Geschichte.

 

 

 

Von 1970 bis 1985 Lehrer am Jugendwerkhof in Lehnin. Scheidet auf eigenen Wunsch als Lehrer aus, wird in der Hoffbauerstiftung in Hermannswerder Honorardozent am Kirchlichen Oberseminar und unterrichtet Sozio- und Milieutherapie an der dortigen Altenpflegeschule. Mit Hilfe der Leiterin kann er dort seine Manuskripte vor dem Zugriff der Stasi verstecken. 1985 adoptieren er und seine Frau ein Heimkind von 15 Monaten. Ab 1986 Lehrer an der Polytechnischen Oberschule in Damsdorf.

 

 

 

Auftrittsverbot als Büttenredner im Karnevalsverein, politische Querelen um die brutale Niederschlagung der Studentenunruhen in China, Forderung nach Glasnost und Perestroika machen ihm das Leben in der DDR immer unerträglicher. 1989 verläßt er mit seiner Familie per Ausreiseantrag die DDR und zieht in die Bundesrepublik. 1991 kehr er nach Lehnin zurück und übernimmt als Schulleiter die Realschule Damsdorf, wo er noch heute als Schulleiter tätig ist. Wegen der brisanten Thematik „Jugendwerkhof“, die er in mehreren Manuskripten niederschrieb, wurden auf ihn 12 IMs angesetzt. Man befürchtete, daß er Manuskripte in den Westen schmuggeln würde. Die zu realistischen Schilderungen über das Leben in einem Jugendwerkhof durften von DDR-Verlagen nicht veröffentlicht werden.

 

 

 

Bisherige Veröffentlichungen: Zwei Kurzgeschichten (Evangelische Verlagsanstalt Berlin, St.-Benno-Verlag Leipzig) / Die DAFA und das ZDF drehten 1991 nach seiner Erzählung den Spielfilm „Jana und Jan“, Verflucht, gehaßt und abgeschoben (edition belletriste, Berlin 2002). Leseprobe Betont langsam, so als wolle er für Veit Zeit rausschinden, steigt der Fahrer aus, geht gemächlich an das Tor, hält noch einmal inne, bevor er auf den Klingelknopf drückt. Durch einen Lautsprecher tönt eine unangenehme, knarrende Stimme, der jedes Wort zu viel zu sein scheint: „Wer ist da?“

 

 

 

Der Fahrer nennt den Werkhof und meldet Veit Rißke an. Dann steigt er wieder in den Wagen. Mit blechernem Gedröhne schiebt sich das gewaltige Tor mit den vielen Roststellen zur Seite und gibt den Blick frei auf eine weitere, gleich hohe, schmutzig graue Mauer, an der an vielen Stellen der Putz abgebröckelt ist. In der Mitte ebenfalls ein graues Eisentor. Langsam fährt der Moskwitsch in die Schleuse. Auf ächzenden, quietschenden Rollen schließt sich hinter ihnen das Tor. Veit kommt sich vor, als säße er nun endgültig in der Falle. Das Auto hält. ...

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Jugend/ Torgau/Schulbücher/Adoption