Am Rande des Glücks von René Hamann


Am Rande des Glücks von René Hamann

Artikel-Nr.: 9783940426956
14,00

Preis inkl. MwSt.



   "Nach dem Essen wechseln wir auf die Sitzgruppe. Niemand möchte auf der Couch Platz nehmen, auch Sophie nicht. Die Bedienstete trägt einen Stuhl heran, hart und dunkel, ich überlege, ob man sie dazu bitten sollte, aber sie verschwindet in der Küche, während mein Bruder den Stuhl überflüssig macht, indem er sich wegen eines Telefontermins mit der Rechtsanwaltsgehilfin entschuldigt. Die Bedienstete serviert Kaffee, Gebäck fehlt, die blaue Dose ist leer, die Mäuse sind still. Dann möchte Mutter wissen, was wir noch vorhaben; sie habe gelesen, dass ein besonderer Film gezeigt werde im Strandtheater am Abend, wobei sie statt Film tatsächlich Lichtspiel sagt. Ein Lichtspiel mit Agenten ."Der Roman "Am Rande des Glücks" ist tatsächlich eine Art Lichtspiel mit Agenten darin ein gestorbener Großvater, eine verwirrende Familie, eine Liebesgeschichte, in die ein Vater eingreift, und eine Dame mit Schal. "Am Rande des Glücks" erzählt von verlorenen Zeiten aus der Sicht eines kaum erwachsen gewordenen Psychotikers.

René Hamann, geboren 1971, lebt als freier Autor und Journalist in Berlin. Er erhielt unter anderem das Arbeitsstipendium des Berliner Senats und den Lauter-Niemand-Lyrikpreis. Veröffentlichungen u.a.: »Neue Kokons«, Gedichte, »Das Mädchen und die Stadt«, Erzählung, »Schaum für immer«, Roman, und »Berge und Täler, davor Männer und Frauen«, Gedichte.Im Verbrecher Verlag erschien zuletzt das viel gelobte Berlin-Buch »Das Alphabet der Stadt«.      

Diese Kategorie durchsuchen: Verbrecher Verlag