Drucken

Leben in der DDR


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
201 - 210 von 238 Ergebnissen

Grundwissen DDR kompakt von Stefan Wolle

Artikel-Nr.: 9783939801030

Grundwissen DDR kompakt ist ein Standardwerk mit allen wichtigen Fakten über die DDR als Einstieg für Interessierte, Schüler und Studenten. Das Buch ist Nachschlagewerk und durch den spannenden und flüssigen Schreibstil auch interessante Lektüre. Wer 20 Jahre nach dem Mauerfall nicht mehr oder noch nicht genau über die 40 Jahre des Sozialismus auf deutschem Boden und die Friedliche Revolution Bescheid weiß findet den perfekten Einstieg und vertiefte Information zu den wichtigsten Themengebieten. Die detaillierte Karte, die erläuternde Zeittafel, das Glossar und Hinweise auf weiterführende Literatur machen das Werk zu einem unverzichtbaren Bestandteil jedes Bücherregals.

8,90 *

Christliche Frauen in der DDR. Alltagsdokumente einer Diktatur in Interviews

Artikel-Nr.: 9783374023257

Christliche Frauen in der DDR. Alltagsdokumente einer Diktatur in Interviews (Broschiert) von Sonja Ackermann (Autor)
19,80 *

Sehnsucht: Erwachsen sein ist nicht leicht von Manuela Polaszczyk

Artikel-Nr.: 9783941122208

Sehnsucht: Erwachsen sein ist nicht leicht (Taschenbuch) von Manuela Polaszczyk (Autor) # Taschenbuch: 216 Seiten # Verlag: Twilight-Line; Auflage: 1 (30. Juli 2008) # Sprache: Deutsch # ISBN-10: 3941122207 # ISBN-13: 978-3941122208 # Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15,2 x 1,6 cm
17,50 *

Frauenerwerbstätigkeit in der DDR - Frauenerwerbstätigkeit im internationalen Vergleich

Artikel-Nr.: 9783638893336

Frauenerwerbstätigkeit in der DDR - Frauenerwerbstätigkeit im internationalen Vergleich [Broschiert] Alice Mut (Autor) # Broschiert: 28 Seiten # Verlag: Grin Verlag (Januar 2008) # ISBN-10: 3638893332 # ISBN-13: 978-3638893336 # Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,2 x 0,6 cm
11,99 *

Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1970 - Kindheit und Jugend

Artikel-Nr.: 9783831317707

Aufgewachsen in der DDR - Wir vom Jahrgang 1970 - Kindheit und Jugend

Aufgeregt und erwartungsvoll, so blickten wir damals in die Zukunft! Erinnern Sie sich mit uns an die ersten 18 Lebensjahre - an Ihre Kindheit und Jugend!
Jahrgang 1970 - wir wuchsen unbeschwert auf, trotz Kalten Kriegs und Mauer.

Wir liebten Westpakete und Westfernsehen ebenso wie Pittiplatsch und Club-Cola. Wir feierten Sigmund Jähn, freuten uns mit Jens Weißflog und fuhren um die Wette mit Olaf Ludwig. Friedensfahrt, Stasi und Partei - Worte, die uns von klein auf begleiteten, ebenso wie die Russen zum Stadtbild gehörten und das Anstehen in der Kaufhalle Alltag war. Wir waren Pioniere und FDJler, schworen Eide und waren uns sicher, es würde immer so weitergehen.

12,90 *

Gratwanderungen. Priester unter zwei Diktaturen

Artikel-Nr.: 9783746212210

Hermann Schneipers:

Gratwanderungen. Priester unter zwei Diktaturen

# Gebundene Ausgabe: 202 Seiten

# Verlag: St. Benno; Auflage: 4. A., unveränd. Nachdruck (Oktober 2007)

# Sprache: Deutsch

# ISBN-10: 3746212219

# ISBN-13: 978-3746212210

# Größe und/oder Gewicht: 20,7 x 13,6 x 1,5 cm

9,90 *

Die Geschichte des »Mosaik« von Hannes Hegen: Eine Comic-Legende in der DDR

Artikel-Nr.: 9783867320344

Die Geschichte des »Mosaik« von Hannes Hegen: Eine Comic-Legende in der DDR  

Matthias Friske 

 

  • Broschiert: 119 Seiten
  • Verlag: Lukas Verlag; Auflage: 1 (November 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867320349
  • ISBN-13: 978-3867320344
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 15,6 x 1 cm

Matthias Friske hat eine kurze und kompakte Zusammenfassung der Geschichte des Mosaiks von Hannes Hegen geschrieben, inklusive einer näheren Betrachtung zur Einstellung der Digedag-Serie im Jahr 1975. Dabei geht er weniger auf den Inhalt der Hefte ein, der Autor beschreibt vor allem die Widrigkeiten, mit denen Hannes Hegen (Johannes Hegenbarth) immer wieder von offizieller DDR-Seite bedrängt worden ist. Dabei zitiert er einige haarsträubende Kommentare von Verantwortlichen aus der DDR zum Mosaik. So wird die enorme Leistung von Hegen ersichtlich, sich über zwanzig Jahre für das Mosaik einen Freiraum regelrecht erkämpft zu haben, in dem das beste Comic aller Zeit entstehen konnte. Wer tiefer in die Materie eindringen will, sollte auf die Publikationen von Petra Kock oder Thomas Kramer zurückgreifen, Matthias Friskes Buch ist aber ein hervorragender Einstieg in die Materie.

12,90 *

Ein Maler aus Deutschland

Artikel-Nr.: 9783833304316

Jürgen Schreiber
 
Ein Maler aus Deutschland
Gerhard Richter. Das Drama einer Familie

Gerhard Richter malte sein bekanntes Gemälde "Tante Marianne" nach Vorlage einer Fotografie, die ihn als Säugling zusammen mit der Schwester seiner Mutter zeigt. Hier setzt der Reporter und Buchautor Jürgen Schreiber an und stößt auf eine tragische Wahrheit: Tante Marianne fiel dem Euthanasie-Programm der Nationalsozialisten zum Opfer, in das der Gynäkologe und SS-Obersturmbannführer Heinrich Eufinger – der frühere Schwiegervater Gerhard Richters – tief verstrickt war. Eine Spurensuche, welche die unglaubliche Geschichte der Familie Gerhard Richters enthüllt, in der sich die Lebensläufe von Opfern und Tätern auf dramatische Weise kreuzen.

 
 

 

 

11,00 *

MANFRED BARTZ - ANEKDOTEN DIE EIN BONZENSOHN ERZÄHLT

Artikel-Nr.: 9783000304750

MANFRED BARTZ
ANEKDOTEN DIE EIN BONZENSOHN ERZÄHLT

Für keine dieser Anekdoten habe ich Beweise. Hätte ich sie deshalb nicht auf schreiben sollen? – fragt Manfred Bartz 2001 in Vorbereitung seines als Mannes Boykottbrecherbuch Nr. 5 bezeichneten Manuskripts. Sieben solcher Boykottbrecherbücher hatte er konzipiert, drei davon unter extremen körperlichen Anstrengungen – er litt sei Jahren unter einem Komplex von Krankheiten – bei books on demand veröffentlicht. Nun erscheinen sie endlich, diese Anekdoten, die Bartz, der sich als Bonzensohn sah, von seinem Vater, dem einflussreichen Altkommunisten Erwin Bartz, und an sich selbst erfahren haben will. Es sind keine reinen Anekdoten, die Bartz hier vorlegt, vielmehr handelt es sich um autobiografische Fragmente eines extrem abwechslungsreichen und überaus politischen Lebens.
Manfred Bartz konnte das Erscheinen seiner für ihn so wichtigen Erinnerungen nicht mehr erleben. Er verstarb im Dezember 2009 nach langer schwerer Krankheit. Sicher hätte er die jetzige Veröffentlichung dieses Buches im selbstironieverlag als weiteren Erfolg seiner Boykottbrecher-Aktivitäten gewertet. Der Herausgeber sieht dies nüchterner. Er kannte Manfred Bartz seit mehr als dreißig Jahren, hat die enormen Wandlungen dieses Querkopfes wieder und wieder verfolgt, um sich dann in den letzten Jahren einem mehr und mehr versponnenen, verbitterten, zunehmend sich selbst überschätzenden einsamen und kranken Menschen zu widmen, und das nicht nur, um ein weiteres widersprüchliches Stück DDR-Satire-Leben vor dem Vergessen zu bewahren.

Marxisten lehren, der Mensch ist das Produkt seiner Umwelt. Bonzenkinder wurden, mehr als die Normalos, entweder Staatsfeinde, haltlos oder asozial, konsummanisch, sexomanisch, rauschgiftsüchtig. Taschengeld gab es mehr als genug. Mama holte die modernsten Westklamotten aus dem Regierungs-HO. Hatte das Kind Scheiße gebaut, bügelte Papa mit seinen Beziehungen alles wieder aus, war aber selten zu Hause und kaum für das Kind da. Manfred Bartz

12,90 *

Was wäre schon ein Unglück ohne Worte Aphorismen, Notate

Artikel-Nr.: 3-86660-014-3

Dieses Buch enthält eine Auswahl von Notizen und Eintragungen, die sporadisch seit nunmehr etwa dreißig Jahren entstanden und wie ein lockeres Tagebuch geführt worden sind. Man soll hier nicht irgend etwas, und schon gar nicht etwas Passendes zu einem Begriff suchen. Das Buch lädt vielmehr ein, etwas zu finden, was man gar nicht gesucht hat. Auch eine streng chronologische Anordnung wurde vermieden - das könnte den Eindruck erwecken, daß das, was in der Diktatur geschrieben wurde, allein darauf bezogen seine Gültigkeit hat. Es hat nämlich mit der Freiheit gar nicht die Bewandtnis, wie man sich das vorzustellen gewagt hat.


"Franz Hodjak ist ein leichtes Buch über das schwere Leben geglückt. Kaum ein Wort bringt uns schneller in Verlegenheit als das Glück. Als würde es explodieren, wenn man es nur ein paar Minütchen zu intensiv anschaut. Glück im Unglück ist der höchste Anspruch an den Wildpark der Gefühle. Aber wer sich da hineintraut, ist ein Held zum Umpusten. .. Franz Hodjaks Abhandlung über das Glück und die List und die Tücke, die zu diesem schwankenden Besitz gehört, ist der Höhepunkt dieses leichten und gelungenen Buches über die Schwere der Diktatur." (Von Verena Auffermann, Die Zeit)


"Der Leser findet in Hodjaks neustem Buch mancherlei Interessantes, Witziges, Vergnügliches, Tiefsinniges und Spitzfindiges..." (Ute Rill, Spiegelungen 2/2007)



Textproben:


Das einzige Mittel, das den Prozeß des Alterns tatsächlich stoppen kann, ist der frühe Tod.


Immer war es traurig, wenn ich eine Illusion verloren habe. Aber noch trauriger wäre ich gewesen, wenn ich die Illusion gar nicht gehabt hätte.


Diese Bürosophen. Diese Polikraten. Diese Mythopeden. Diese Troglomasters. Diese Metadoren. Diese Logophuzis. Diese Dinomanen.


Man kann nichts auf der Welt erzwingen, nicht einmal sein eigenes Unglück.


Wenn man einem Dummkopf aus dem Weg geht, glaubt er gleich, er hätte recht.

 

14,95 *
*

Preise inkl. MwSt.

201 - 210 von 238 Ergebnissen