Drucken

Opposition & Diktatur

Opposition & Diktatur

Opposition & Diktatur

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
141 - 150 von 197 Ergebnissen

Jürgen Fuchs und die Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit

Artikel-Nr.: 9783638920445

Jürgen Fuchs und die Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit (Broschiert) von Stefanie Eisenhuth studienarbeit
11,99 *

Wir sind doch Brüder: Ein Leben als Pastor im geteilten Berlin mit Erinnerungen an Synoden, gemeind

Artikel-Nr.: 9783889813107

Wir sind doch Brüder

Ein Leben als Pastor im geteilten Berlin mit Erinnerungen an Synoden, gemeinden und Bischöfe von Peter Kraske

Peter Kraske lässt ein Stück junge Berliner Kirchengeschichte lebendig werden in der Schilderung seiner Erfahrungen als Pfarrer der Berlin-Brandenburgischen Kirche in den Jahren 1954 bis 1988. Dieser Zeitraum umfasst seine Tätigkeiten als persönlicher Referent bei Bischof Dibelius, als Gemeindepfarrer in Frohnau, als Pfarrer an der Luisenkirche und Superintendent für Charlottenburg sowie als Leiter der Kirchenkanzlei der Evangelischen Kirche der Union (Berlin/West).

48,00 *

Ein politischer Zweikampf in Deutschland von Ehrhart Neubert

Artikel-Nr.: 9783451280160

Ein politischer Zweikampf in Deutschland (Taschenbuch) von Ehrhart Neubert (Autor)
13,00 *

Das Tauwetter und die Folgen. Kultur und Politik in Osteuropa nach 1956

Artikel-Nr.: 9783926958013

Das Tauwetter und die Folgen. Kultur und Politik in Osteuropa nach 1956 (Broschiert) von Dietrich Beyrau (Herausgeber), Ivo Bock (Herausgeber)
5,00 *

'rausschmeißen ...' von Peter Eisenfeld

Artikel-Nr.: 9783861083429

'rausschmeißen ...' (Gebundene Ausgabe) von Peter Eisenfeld (Autor)
24,90 *

Roland Jahn und die Friedensgemeinschaft in Jena: Nicht schweigen, sondern die Öffentlichkeit suchen

Artikel-Nr.: 9783638822718

Roland Jahn und die Friedensgemeinschaft in Jena:

 

Nicht schweigen, sondern die Öffentlichkeit suchen!  von Ralf Huisinga

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die Geschichte der DDR-Opposition zählt zu den spannendsten Themenbereichen auf dem Gebiet der neueren Geschichtsforschung.

 

Solche Fälle, wie die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann oder auch die Zwangsausbürgerung des Jenaers Roland Jahn, zählen mitunter zu den spektakulärsten Ereignissen, die sich in den 1970er und 1980er Jahren ereignet haben. Sie riefen auf beiden Seiten der Mauer ein breites Echo in der Öffentlichkeit hervor. In dieser Arbeit soll es speziell um die Ereignisse in Jena gehen, die sich bis zur Wende einer immer größeren Aufmerksamkeit vor allem durch die West-Medien erfreuten.

 

Am Beispiel Roland Jahns und der sich zur damaligen Zeit neu formierenden unabhängigen Jenaer Friedensgemeinschaft wird gezeigt werden, wie eine neue Generation Jugendlicher sich kritisch mit dem DDR-System auseinandersetzte und dabei auch neue Wege des Protests für sich entdeckte, die die Staatsführung mehr als ein Mal zum Einlenken gezwungen haben. Ein wesentlicher Faktor, der zum Erfolg der durchgeführten Aktionen beigetragen hatte, war die breite Unterstützung durch die Medien, die immer wieder die notwendige Öffentlichkeit erzeugten, um das Schicksal der DDR-Bevölkerung nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Doch bevor es um die Akteure der Friedensgemeinschaft, ihre Aktionen und die Rolle der Medien gehen wird, soll zunächst die Situation in Jena in den 1970er Jahren beschrieben werden.

12,99 *

Bleiben, wohin uns Gott gestellt hat: Zeitzeugen berichten über die Kirche in der DDR

Artikel-Nr.: 9783374022076

Bleiben, wohin uns Gott gestellt hat: Zeitzeugen berichten über die Kirche in der DDR (Taschenbuch) von Reinhard Höppner (Herausgeber)
12,80 *

Druckstellen - Die Zerstörung einer Künstlerbiographie durch die Stasi

Artikel-Nr.: 978-3-374-02361-5

Jürgen Gottschalk

Druckstellen - Die Zerstörung einer Künstler-Biographie durch die Stasi

Schriftenreihe des Sächsischen Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Band 5

Ende der 1970er Jahre griffen in Dresden einige Künstler die Mail-Art-Bewegung auf. Mit Witz und politischem Hintersinn gestalteten sie Postkarten, die sie selbst versandten. Einer der wichtigsten Akteure war der Dresdener Grafiker Jürgen Gottschalk. Die Staatssicherheit reagierte auf diese Aktivitäten nicht nur mit einer umfassenden Überwachung der gesamten Gruppe. Planmäßig und systematisch wurde die Zerstörung der beruflichen Existenz Gottschalks betrieben, die schließlich in der organisierten Demontage seiner Biographie mündete. Jürgen Gottschalk beschreibt exemplarisch und sehr plastisch, wie die so genannten "Zersetzungsmaßnahmen" der Stasi auf den davon betroffenen Menschen wirken- so die Zeit des allmählichen Berufsverbotes, seine Inhaftierung und schließlich die grausame Haftzeit. Vorangestellt sind Auszüge der Diplomarbeit des für seinen Vorgang verantwortlichen Stasi- Offiziers. Darin wird in absurder Sprache der "Operative Vorgang" gegen Gottschalk als Musterbeispiel für das "politisch- operative Zusammenwirken" verschiedener DDR- Institutionen mit der Stasi herausgestellt.

9,80 *

Der Ungarnaufstand 1956: Eine Revolution und ihre Folgen

Artikel-Nr.: 9783570005798

Der Ungarnaufstand 1956: Eine Revolution und ihre Folgen [Restexemplar] [Gebundene Ausgabe] Paul Lendvai (Autor) # Gebundene Ausgabe: 320 Seiten # Verlag: C. Bertelsmann Verlag (28. August 2006) # Sprache: Deutsch # ISBN-10: 3570005798 # ISBN-13: 978-3570005798 # Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 3,2 cm
22,95 *

Kaspar kontra Mielke. Die Geraer Puppenbühne und die unabhängige Friedensbewegung um 1985

Artikel-Nr.: 3932303237

Kaspar kontra Mielke. Die Geraer Puppenbühne und die unabhängige Friedensbewegung um 1985. Dokumentarisch erzählt von Baldur Haase


Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen für die Unterlagen der Staatssicherheit der ehemaligen DDR Erfurt

* 19.6.1939 in Markausch/Nordböhmen, Kindheit und Jugend in Unterwellenborn, 1955-1958 Ausbildung zum Drucker, 1958 Tätigkeit in einer Leipziger Druckerei, 1959 Verhaftung, drei Jahre Zuchthaus wegen „staatsgefährdender Hetze und Propaganda“, anschl. Drucker in Saalfeld, ab 1964 in Jena, Drucker in Jena bis 1970, ab 1967 Mitglied im „Zirkel schreibender Arbeiter“, 1969-1972 Fernstudium am Institut für Literatur Leipzig, 1979-1990 Fachmethodiker und Redakteur am Bezirkskabinett für Kulturarbeit Gera, 1990-2000 ABM- und SAM-Stellen, 1991 Rehabilitierung, seit 2000 Rentner, lebt in Jena.

3,50 *
*

Preise inkl. MwSt.

141 - 150 von 197 Ergebnissen