Zweimal Deutschland: Eine ungeteilte Nachkriegsgeschichte - 1945-1990


Zweimal Deutschland: Eine ungeteilte Nachkriegsgeschichte - 1945-1990

Artikel-Nr.: 9783570550748
12,95

Preis inkl. MwSt.



»Wer weniger seine Illusionen hätscheln und seinen Vorurteilen schmeicheln als wissen will, wie die Deutschen geworden sind, wer Fragen an die Vergangenheit hat, der wird in Peter Benders 'ungeteilter Nachkriegsgeschichte' bestens bedient.« (Jens Bisky )

»Seine Bücher bestechen nicht nur durch intellektuelle Brillanz, sie lesen sich auch gut.« (Thomas Speckmann, Süddeutschte Zeitung )

»Ein faszinierendes Buch, das Lebenserfahrung, analytische Fähigkeiten und einen geschliffenen Schreibstil auf höchstem Niveau vereint. Jeder Zeile merkt man an, dass ihr Autor weiß, worüber er schreibt. Lesen Sie dieses Buch und empfehlen Sie es weiter!« (Wolfgang Thierse )

Kurzbeschreibung

»Nochmals vierzig Jahre Teilung hätten aus zwei Staaten zwei Nationen werden lassen … Wir hatten Glück.« Peter Bender

Peter Bender hat als erster die Geschichte der beiden deutschen Staaten zu einer Geschichte Deutschlands zusammengedacht. Als glänzender Historiker versteht er sich auf die Kunst, komplexe Schlüsselmomente der deutschen Nachkriegsgeschichte in einfachen Worten zu erklären. Als Zeitzeuge, der den gesamten Prozess der Teilung und der Wiedervereinigung begleitet hat, gelingt ihm eine besonders lebendige, anekdotenreiche und anschauliche Darstellung.

Wo war eigentlich Deutschland, bevor sich im Oktober 1990 Bundesrepublik und DDR vereinigten? Die Deutschen wollen sich ihrer selbst vergewissern und suchen die immer noch fehlende innere Einheit ihres Landes. Dafür müssen sie wissen, wie weit sie auf Deutschland bauen können. Unerlässlich ist daher, der Geschichte beider deutscher Staaten gleiche Aufmerksamkeit zu schenken, denn nur so lässt sie sich zu ›einer‹ Geschichte Deutschlands zusammendenken.
Peter Bender hat als Historiker und Journalist die deutsche Nachkriegsgeschichte nicht nur publizistisch begleitet. Als Vertrauter von Egon Bahr und anderer Politiker muss er als einer der Vordenker der Ostpolitik angesehen werden. Sein Buch ist daher das eines Historikers und Zeitzeugen. Ausgehend von den wechselhaften Geschicken der Weltpolitik entwirft er eine Zusammenschau der Entwicklung beider deutscher Staaten. Er bringt nicht nur die Perspektive von West und Ost, sondern auch die Geschichte ›von oben‹ mit der Geschichte ›von unten‹ zusammen und beschreibt eindrucksvoll, was Teilung und Trennung für die Menschen diesseits und jenseits der Grenze bedeuteten.

Diese Kategorie durchsuchen: Friedliche Revolution und Deutsche Einheit