Drucken

Fremdsprachige Bücher/ english Books / france/ ...

Fremdsprachige Bücher/ english Books/ france/ italiano


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 10 von 45 Ergebnissen
Artikel-Nr.: 9783869240077

  Action Research in a Balance Between Theory and Practice. As a Symbol of German Reunification 


This enquiry includes German philology, philosophy, psychology, and pedagogy in order to implement improvements by learning, self-discipline, understanding and reflection. This report reveals erosions of personality and family-relationships through infringements of human rights by the State Secret Police in the former East Germany. Through the research and self-directed and practical actions, we can grasp Whitehead's living contradiction. I adopted Tian and Laidlaw's step-by-step guide to complete the five action research-cycle questions. This complex process is illuminated by its historical background, access to Stasi records and picture-footage from Hoheneck Prison. The report seeks after truth, justice, and peace; it holds a mirror up to Germany's past. The text is dedicated to all, but particularly to those who suffered under the GDR regime, and serves both as ethnographic research and as a transparent banner of hope for human wellbeing and world peace.

 

 

Anke Jauch, b. Leipzig 1959; arrested 1980; freed 1981; Snatched by the Stasi 2007; lectures; co-author Forgotten Victims of the Wall; research-report in e-Journal (EJOLTS) 2010.

39,90 € *
Artikel-Nr.: 978-3-941772-09-0

 

Der Prozess - Adolf Eichmann vor Gericht / Facing Justice - Adolf Eichmann on Trial
Katalog zur Ausstellung (deutsch/englisch), hg. von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, vertreten durch Norbert Kampe, der Stiftung Topographie des Terrors, vertreten durch Andreas Nachama, und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Eurpoas, vertreten durch Uwe Neumärker, Berlin 2011, 251 S.

Vor 50 Jahren, im April 1961, eröffnete das Jerusalemer Bezirksgericht das Verfahren gegen den ehemaligen SS-Obersturmbannführer und Leiter des ›Judenreferats IV B 4‹ im Reichssicherheitshauptamt Adolf Eichmann. Die Verhandlung wurde zu einem großen Medienereignis. Im Licht der Öffentlichkeit stand dabei nicht nur ein Täter des Holocaust. Erstmals erhielten auch die Schilderungen der Opfer weltweite Aufmerksamkeit: In Jerusalem begann die Ära der Zeitzeugen. Das Auftreten Eichmanns vor Gericht wiederum löste Diskussionen um Schuld und Verantwortung Einzelner im nationalsozialistischen System aus. Die Ausstellung widmet sich beiden Aspekten des Verfahrens, dem Bezeugen der Überlebenden und der Strategie des Täters; in ihrem Zentrum steht das Originalfilmmaterial aus dem Gerichtssaal.

15,00 € *
Artikel-Nr.: 9783866808089

"Lange is one of the few photographers to have dealt with the Wall to any serious degree – a photo collection well worth seeing." Berliner Abendblatt "This visual journey through time along the Wall clearly documents the insanity of it – and the transformation of Berlin reunited." SPIEGEL online

 


The Berlin Wall lives on to this day, the gashes cut through the city and the concrete remains still bearing witness to the schism inflicted on Berlin from 1961 to 1989. Karl-Ludwig Lange, one of the most well-known photographers of the present, took photographs of the Wall in the seventies and at the time of Reunification in 1990 in a poignant visual record of the wounds that the border fortifications ripped into the city. Fifteen years after the fall of the Wall, Lange began to shoot photographs at the same places for comparison, and has continuously documented the process of change up to the present day. His images show a revival of life in what used to be no man's land, but also those deserted corners that time itself seems to have forgotten. This new revised edition captures new changes from recent years in images previously unpublished – a unique photographic side-by-side comparison between the Wall then and now.

 

19,95 € *
Artikel-Nr.: 978-3-922895-22-0

Gerhard Falkner / Reynold Reynolds

»Der letzte Tag der Republik / The Last Day of the Republic« 

basiert auf einem Filmprojekt des amerikanischen Videokünstlers Reynolds Reynolds und des vielfach ausgezeichneten deutschen Schriftstellers Gerhard Falkner (u.a. Kranichsteiner Literaturpreis, Peter-Huchel-Preis, August-Graf-von-Platen-Preis). Beiliegend DVD mit dem Film »The Last Day of the Republic«

Dieser Film, der im Buch in zahlreiche Standbilder aufgelöst wird (und der Publikation auf DVD beiliegt), reflektiert den äußerst kontrovers diskutierten und umstrittenen Abriss des 1976 in Ostberlin eröffneten Palasts der Republik – damals Sitz der Volkskammer und Wahrzeichen der DDR, heute Zeugnis und Symbol eines untergegangenen Staates.

Reynolds raffiniert geschnittenes filmisches Abbruch-Ballett zeigt an urzeitliche Echsen erinnernde Kräne und Bagger, die sich unter grotesken Verrenkungen und mit fast schon slapstickhafter Geschwindigkeit in die Mauern des einstigen Repräsentationsbaus der DDR fressen.

So wie der Palast der Republik in Reynolds Film Schicht für Schicht abgetragen wird, so gräbt der Lyriker Gerhard Falkner in seinem zu diesem Film entstandenen Gedicht in der Vergangenheit und schlägt mit einprägsamen Bildern den Bogen von der Gegenwart bis in die Antike.

»Es wird bleiben ein Loch in der Luft, so groß wie ein Schloss«: Reynolds Filmstills und Falkners Gedicht sind von düsterer Schönheit und legen gleichzeitig Zeugnis ab von der offensichtlichen Hilflosigkeit beim Umgang mit der jüngeren deutschen Geschichte.

Diese ist auch Thema eines ausführlichen Essays des Architekturkritikers Moritz Holfelder (u. a. Süddeutsche Zeitung, Bayerischer Rundfunk) über die Planung, den Bau, die Funktion und das unrühmliche Ende des Palast der Republik.

24,00 € *
Artikel-Nr.: 9783942473156

Berlin in einer Hundenacht / Berlin on a Dog`s Night: Fotografien / Photographs 1977-1990 

Gundula Schulze Eldowy  

Das ist das große Geheimnis dieser Fotografin, daß sie es immer wieder schafft, diese Vertraulichkeit zu schaffen. Niemals werden die Menschen von ihr belauscht, heimlich beobachtet oder zum Objekt einer interessanten Bildkomposition degradiert. So fotografiert nur jemand, der unter denen lebt, die er fotografiert, der wirklich einer von ihnen ist. Nun kehrt diese staunenswert lebendige Fotokunst an den Tatort zurück. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 


Vierzehn Jahre lang, von 1977 bis 1990, durchstreifte Gundula Schulze Eldowy das alte Ostberlin, fixierte mit ihrer Kamera die Narben, die der Krieg in der Stadt und ihren Bewohnern hinterlassen hatte, und hielt in ihren Bildern die letzten Spuren des im Untergang begriffenen alten Berliner Milieus fest. Ihre Bild-Zyklen lassen niemanden gleichgültig. Sie begeistern oder sie verstören. Die Künstlerin bewegte sich in einem Milieu, dessen Existenzgern verleugnet wurde, und wandte den Blick nicht ab, wenn sie Armut, Elend, Verzweiflung und Einsamkeit begegnete. Doch ihre Tabubrüche waren nie Selbstzweck, sondern dienten der Annäherung an menschliche Tragödien. Ihre erregenden Bilder gingen in den letzten 20 Jahren um die ganze Welt, nun erscheinen sie erstmals gesammelt in einem opulenten Bildband.

29,90 € *
Artikel-Nr.: 978-3-86153-613-0

 

The Divided Berlin 1945-1990

The Historical Guidebook

von Oliver Boyn

 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Berlin zum Zankapfel zwischen den einstigen Verbündeten USA, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion. Der Bau der Mauer im August 1961 zementierte vor aller Welt die Teilung Berlins, die bereits 1945 mit der Aufteilung in vier Sektoren begonnen hatte und die bis zur Deutschen Einheit im Jahr 1990 fortbestehen sollte. Mehr als vier Jahrzehnte standen sich in Berlin so nah wie nirgendwo sonst die feindlichen Systeme von Ost und West gegenüber und ließen die geteilte Stadt zum Symbol des Kalten Krieges werden.

Oliver Boyn zeigt, wo damals die politischen Entscheidungsträger agierten und wo Spione ausgetauscht wurden, wo die Mauer verlief und wo die Propagandazentralen waren, wo Ehrenmale entstanden und welche Gedenkstätten heute an diese Zeit erinnern. Illustriert werden die Texte zur historischen Bedeutung dieser Orte und ihrer heutigen Nutzung durch 160 historische und aktuelle Fotos.

 

14,90 € *
Artikel-Nr.: 9783942831154

Bildband  English


Tschernobyl das Schlagwort genügt, um Bilder des Grauens in Erinnerung zu rufen. Tief ins Gedächtnis hat sich der Super-Gau im Kraftwerk nahe der ukrainischen Stadt Prypjat eingebrannt. Nach der Explosion im Reaktor Block 4 versetzte eine riesige radioaktive Wolke ganz Europa in Angst und Schrecken. Noch 25 Jahre nach der Katastrophe vom 26. April 1986 ist die Region um Tschernobyl unbewohnbar. In der Sperrzone, in der das Leben erloschen ist, hat sich der Moskauer Fotograf Sergey Shestakov auf Spurensuche begeben. In Prypjat hat er Bilder, die zutiefst betroffen machen, geschossen. Ausgestorbene Straßen, verlassene Häuser und achtlos zurückgelassene Gegenstände zeigen eine tote Stadt, in der sich kein Leben mehr rührt. Emotional und intim gerät Shestakovs Blick zurück. Der Titel, Reise in die Zukunft , deutet an, dass der Schrecken der Vergangenheit zugleich als Mahnung für die Gegenwart und Warnung vor einer möglichen Zukunft steht. Von Tschernobyl ist der gedankliche Weg zu Fukushima nicht weit. In seinen Aufnahmen ist es dem Moskauer gelungen, seiner Botschaft Nachhaltigkeit zu verleihen und einen Denkprozess in Gang zu setzen. In seinen Fotografi en bleibt er nicht beim Erinnern an eine menschliche Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes stehen, sondern führt vor Augen, was passieren kann, wenn der Mensch sich überschätzt und Technologie außer Kontrolle gerät. An die Verantwortung eines jeden appellieren die irrationalen, apokalyptischen Bilder einer traurigen Realität.

Sergey Shestakov lebt und arbeitet in Moskau. Seine Reise in die Zukunft war als Ausstellung im Moskauer Multimedia Art Museum zu sehen.


29,00 € *
Artikel-Nr.: 9783942831086

A complete record of all the lectures FALLING WALLS / DOCUMENTATION The International Conference on Future Breakthroughs in Science and Society. Welche Mauern fallen als nächste und wie werden sie unser Leben verändern? Diese Fragen beantworten renommierte Wissenschaftler aus aller Welt bei der Falling Walls Conference, die jährlich am 9. November zum Jahrestag des Mauerfalls in Berlin stattfindet. Der englischsprachige Dokumentationsband versammelt erstmals die Manuskripte der 15-minütigen Kurzvorträge und liefert damit einen kompakten Ausschnitt über den Stand der Spitzenforschung weltweit.

Mehr als 40 Experten aus Geistes- und Naturwissenschaften, Life Sciences, Wirtschaft und Technologie berichten, an welchen Durchbrüchen sie arbeiten, und zeigen Lösungswege für drängende Fragen der Gegenwart auf: Wie kann Aids besiegt werden? Was kann der Westen von der Innovationskultur Chinas lernen? Wie gelingt es, Produktion und Logistik pünktlicher und umweltfreundlicher zu gestalten? Wie kann Armut bekämpft werden? Welche Alternativen setzen wir der Endlichkeit fossiler Energieressourcen entgegen? Wie schaffen wir Verständnis zwischen den Weltreligionen? Wie kann die Strahlung von radioaktivem Abfall auf ein Minimum reduziert werden?

Die Dokumentation kann von zwei Seiten gelesen werden: von vorne als anspruchsvolle Aufsatzsammlung und von der anderen Seite aufgeschlagen als kurzweiliger Bildband mit Stimmen von Presse und Teilnehmern.

 

Which walls will be the next to fall - and how will they alter our lives? Leading academics from all over the world answer these questions at the Falling Walls Conference that is held in Berlin on November 9 every year, the anniversary of the fall of the Wall. For the first time, this volume in English brings together the manuscripts of the 15-minute mini lectures and thus provides a concise snapshot of the status of leading research throughout the world. More than 40 experts from science and the arts, life sciences, economics and technology report on the breakthroughs on which they are currently working and reveal ways of solving the urgent questions of the present: How can Aids be defeated?

How can the West learn from China's culture of innovation?

How is it possible to organize production and logistics in a more timely and environmentally friendly way?

How can poverty be fought? What alternatives are available to counterbalance the exhaustion of fossil fuel resources?

How can we create understanding between world religions? How can the radiation from radioactive waste be kept to a minimum? The volume can be read in two different ways: from front to back, as a thought-provoking collection of essays, or as a fascinating illustrated book to dip into that includes opinions from the press and participants.

19,89 € *
Artikel-Nr.: 9783830519751

20 Years since the Fall of the Berlin Wall: Transitions, State Break-Up and Democratic Politics in Central Europe and Germany

On 9 November 1989, the Berlin Wall was opened, signalling the beginning of the end of the communist regimes in Central and Eastern Europe. By 1990, free elections had been held in most countries in the region. Forty – in some cases fifty – years of communism had come to an end. However, the ‘revolutions’ of 1989 were not uniform processes: the starting points were different, the trajectories were different – and outside Central Europe even the outcomes of the transitions from communism were different. The fall of communism also caused the Soviet empire to crumble, and the Soviet Union itself fell apart in December 1991 – as did Czechoslovakia in 1993, and Yugoslavia in a gradual process that was to last from 1991 to 2008. This book originated in a conference held in Oslo 11–13 November 2009, arranged by the E.ON Ruhrgas scholarship programme for political science, and commemorating the 20th anniversary of the ‘revolutions’ in Central and Eastern Europe. The 16 chapters take stock of developments after 1989, with special emphasis on the causes and effects of the transitions, including the processes of state unification and separation that followed in the wake of the ‘revolutions’. The book is divided into four main parts: regime transitions from communism; state unification and separation; party system continuity and change since 1989 (in Germany, the Czech Republic, Hungary, and Poland); and on the effects of German unification on external and internal German relations. The geographical scope thus varies from chapter to chapter, but the main emphasis is on Germany and its closest Central European neighbours.
Elisabeth Bakke is Associate Professor at Department of Political Science, University of Oslo. Ingo Peters is Associate Professor at Department of Political and Social Sciences, Otto Suhr Institute of Political Science, Freie Universität Berlin.

39,00 € *
Artikel-Nr.: 9783000371448

Met de Moskou-Parijs-Express naar de vrijheid 

Karl H. Richter

EEN VLUCHT VAN OOST NAAR WEST.

LEVENDE GESCHIEDENIS DEEL 1

11,70 € *
*

Preise inkl. MwSt.

1 - 10 von 45 Ergebnissen