Drucken

für die Großen

für die Großen


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 10 von 85 Ergebnissen

Die Feuerbälle auf Erpresserjagd: Abenteuer einer Kinderbande im geteilten Deutschland

Artikel-Nr.: 9783943135107

Eine spannende Bandengeschichte mit direktem Zugang in die deutsch-deutsche Zeitgeschichte. Geld her, sonst brennt dein Zimmer! Kann es wirklich sein, dass der Vorzeigeschüler des Direktors gemeinsame Sache mit dem brutalsten Typen der Schule macht? Fünf Freunde die Feuerbälle müssen Erpressern das Handwerk legen und geraten dabei selbst in Gefahr. Außerdem wird eine echte Geheimschrift entwickelt! Eine, die selbst die Stasi nicht knacken kann. Wer die Stasi ist? Soviel sei hier verraten: Die Stasi gab es tatsächlich. Sie hat in der DDR Angst und Schrecken verbreitet und Tobias bekommt sogar Besuch von ihnen ... Eine spannende Bandengeschichte aus dem geteilten Deutschland mit zahlreichen Kästen, in denen Begriffe der Zeitgeschichte erläutert werden.
9,95 *

Auf der Sonnenseite von Klaus Kordon

Artikel-Nr.: 9783407742391

Auf der Sonnenseite von Klaus Kordon

Kordon, der meisterhafte Chronist deutscher Geschichte, erzählt den zweiten Teil einer bewegenden Lebensgeschichte: Das »Krokodil im Nacken« ist besiegt: Lenz, das Alter ego von Klaus Kordon, lebt nun, nach der Ausreise aus der DDR, im Westen. Wie das Leben auf der Sonnenseite aussieht, erzählt Kordon in vielen Episoden - mit großer Authentizität und viel Gespür für historische Momente.

 

Darauf haben Manfred Lenz und seine Frau Hannah sehnsüchtig gewartet: Endlich dürfen ihre beiden Kinder in den Westen ausreisen. Nach Stasi-Haft und Kinderheim ist die Familie wieder vereint. Wie ein Fotoalbum aus Worten erzählt dieser Roman vom Neuanfang im westdeutschen Wirtschaftswunderland. Von glücklichen Tagen und von Lenz Reisen als Exportkaufmann durch Osteuropa und später als Schriftsteller nach Australien und Südamerika. Aber ist er wirklich »auf der Sonnenseite« oder verwechselt man im Westen Demokratie mit Gewinnstreben? Die Zeit des Terrorismus in der BRD verfolgt er mit gemischten Gefühlen, ebenso die Er eignisse des Jahres 1989, die zum Untergang seines ehemaligen Staates führen. Nach dem packenden Zeitpanorama »Krokodil im Nacken« (1943-1973) setzt Kordon mit »Auf der Sonnenseite« (1973-1989) seine bewegende Lebensgeschichte fort - vierzig Jahre unterschiedliches Leben, Denken und Fühlen in Ost und West sind nicht so leicht zu überwinden. Über den Autor Klaus Kordon, geb. 1943 in Berlin, war Transport- und Lagerarbeiter. Er studierte Volkswirtschaft und unternahm als Exportkaufmann Reisen nach Afrika und Asien, insbesondere nach Indien. Klaus Kordon ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt heute als freischaffender Schriftsteller in Berlin. Zahlreiche seiner Veröffentlichungen wurden in verschiedene Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk erhielt er den Alex-Wedding-Preis der Akademie der Künste zu Berlin und Brandenburg.

8,95 *

Weggesperrt - Das Torgaubuch von Grit Poppe

Artikel-Nr.: 9783791516325

DDR 1988. Die 14-jährige Anja eckt in der Schule zwar immer mal wieder an, ernsthafte Probleme hat sie aber bisher nicht. Als ihre Mutter einen Ausreiseantrag stellt und öffentlich protestiert, ändert sich Anjas Leben schlagartig. Sie wird in einen Jugendwerkhof, eine Einrichtung der Jugendhilfe, gebracht, ohne dass sie den Grund erfährt oder weiß, was mit ihrer Mutter ist. Anja ist geschockt von den Zuständen im Heim, der Willkür der Erzieher, der Gewalt und dem Drill. Sie will nur eines: fliehen.
Tatsächlich gelingt ihr die Flucht, eine zeitlang kann sie bei Verwandten untertauchen. Doch dann wird sie von der Polizei ertappt und zurückgebracht. Es geht von vorne los: Arbeit, Strafen, Drill und Sport. Und es kommt noch schlimmer: Als Anja eines Tages ausrastet, bringt man sie nach Torgau, in den Geschlossenen Jugendwerkhof.
Dort ist es wie im Gefängnis: Stahltore, Gitter, Stacheldraht und Hunde. Willkür, Demütigungen und Gewalt steigen ins Unermessliche. Kann Anja dieser Hölle entkommen?
Indessen beginnt „draußen“ der Herbst ’89 …

9,95 *

Das Mädchen hieß Gesine von Karl Neumann

Artikel-Nr.: 9783896033635

Das Jahr 1944. Der Vater des Mädchens Gesine muss trotz seiner Kriegsverletzung wieder zum Militär. An seiner statt kommt ein russischer Kriegsgefangener auf den Hof, der die schwere Arbeit verrichten soll. Das Mädchen sieht den Hunger und die Verwundungen des Mannes und hilft ihm. Aber das bringt sie und die Mutter in äußerste Gefahr. Der Autor erzählt eine bis heute bewegende Geschichte ohne die Wirklichkeit zu schönen. Menschlichkeit ist sein Thema und die Frage nach dem Mut des Einzelnen.
9,90 *

Anton taucht ab

Artikel-Nr.: 978-3-407-74391-6

 

Cool wie kein anderer, ein Meister der Schlagfertigkeit, in allen Chatrooms zu Hause – aber vor einem See als Badestelle muss er kapitulieren. Mit den Großeltern in die Ferien zu fahren, das kann Anton noch akzeptieren. Auch mit dem Campen im Wohnwagen arrangiert er sich. Doch ein Campingplatz ohne schönen, sauberen, blitzblauen Swimmingpool – das geht wirklich nicht! An ein Bad in dem ekligen See ist für Anton gar nicht zu denken. Auch das Ansinnen der Großeltern, Anton möge doch Freunde – andere Kinder! – finden, ist für den Surfer im weltweiten Netz eine Zumutung. Anton spürt die Erwartungen der Großeltern und beruhigt oder belügt sie wahlweise, um ihre Zweifel zu zerstreuen, er könnte kein glückliches, normales Kind sein. Aber eigentlich sitzt Starflashman, so Antons Chatname, auf dem Trockenen.
 
Versucht er zunächst, sich mit Knusperflakes und Fernsehen im Wohnwagen zu verschanzen, bewegen ihn die Großeltern schließlich, mit ihnen loszuziehen. Die Großmutter wirbt fürs Schwimmen, der Großvater angelt. Beide Tätigkeiten sind für Anton der reine Horror: Maden auf Haken spießen, um Fische zu ermorden – das ist nichts für ihn. Und den fröhlichen Einladungen der Großmutter, ins Wasser zu kommen, kann er nicht folgen, weil er genau vor sich sieht, welche fiesen Dinge in diesem See sein könnten. Auch der Kontakt zu anderen Kindern behagt ihm nicht. Lieber lässt er seinen selbstgebauten, ferngesteuerten Super-Truck über den Strand und durch die Büsche jagen.

 

5,95 *

Julians Bruder von Klaus Kordon

Artikel-Nr.: 3407740042

Julians Bruder. Roman  Eine außergewöhnliche Freundschaft

Warum ist Julian Sternberg eigentlich noch auf der Schule? Dabei sieht man ihm doch schon am Nachnamen an, dass er trotz seiner evangelischen Religion ein schmutziger Jude ist. Das jedenfalls findet der neue Lehrer Breitenstetter, der sofort Nachforschungen anstellen lässt -- und schließlich triumphieren kann. „Ob getauft oder nicht“, sagt der Lehrer seiner Klasse: „Jude bleibt Jude! Das mit euch Judenchristen ist doch nur Tarnung. Oder ist ein Wolf etwa kein Wolf mehr, wenn er sich einen Schafspelz überzieht?“

Dann fragt der dicke Hansi Schmidt, „der viel Angst vor den Lehrern hatte, sich ihnen aber trotzdem irgendwie zugehörig fühlte“, woran Breitenstetter Julian hätte enttarnen können. Also müssen Paul und Julian nach vorne kommen, damit der Lehrer dort ihre Schädel an die Tafel zeichnen kann. „Der Paul ist ein typischer Arier. Er besitzt einen nordischen Langschädel, graublaue Augen und eine gerade Nase. Dem Sternberg hingegen sieht man sein Untermenschentum schon an der nur wenig ausgeprägten Kopfform an. Außerdem hat er sicher Plattfüße. Stünde nicht zu befürchten, dass seine Füße stinken, würde ich Euch das vorführen“. Von Julians „Untermenschentum“ merkt Paul nicht viel. Die beiden Jungen sind die besten Freunde, Brüder fast. Trotzdem muss Julian von der Schule, und als seine Eltern 1942 deportiert werden, überlebt er im Untergrund, vom Ich-Erzähler Paul unterstützt und begleitet. Aber auch nach der deutschen Kapitulation ist die Odyssee der Freundschaft noch nicht zu Ende. Denn die sowjetischen Befreier richten im ehemaligen Nazi-KZ Buchenwald ein Internierungslager ein...

Am Ende von Julians Bruder findet sich ein kleines Glossar, dass Begriffe von „Arier“ bis „Zionisten“ einfach und verständlich erklärt. So werden junge Leser anschaulich nicht nur an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte, das mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs noch lange nicht zu Ende war, sondern auch an die den meisten fremde jüdische Kultur herangeführt. Und nebenbei erfährt man auch noch viel über die Psychologie des Nazi-Terrors, die aus einem ganzen Land ein Volk von Tätern, Opfern (und Helfern) machte. So ist Julians Bruder ein informatives Geschichtsbuch ebenso wie ein zwar trauriger und aufwühlender, aber vor allem auch spannender historischer Roman.

9,95 *

Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

Artikel-Nr.: 978-3-407-77129-2

8o der beliebtesten und bekanntesten Grimmschen Märchen wurden in diesem Band zusammengestellt. Werner Klemke hat ihn mit wunderschönen Illustrationen - mehr als vierhundert Schwarzweißbildern und zwölf doppelseitigen farbigen Tafeln - versehen und in dieser Ausstattung zu einem Klassiker gemacht.

17,95 *

Im Spinnennetz: Die Geschichte von David und Anna Klaus Kordon

Artikel-Nr.: 9783407810717

Ein großer, bewegender Familienroman über Menschen, die davon träumen, eines Tages in einer gerechten Gesellschaft zu leben. Nach '1848' und 'Fünf Finger hat die Hand' der dritte und letzte Teil der Jacobi-Saga - der krönende Abschluss eines meisterhaften Familien-Epos.
Berlin 1890: Der 16-jährige David verliebt sich in diesem Sommer in Anna, eine freche Göre, die das Herz auf dem rechten Fleck hat. Sie will auf ihn warten, falls er wie sein Großvater ins Gefängnis muss: Er hat staatsfeindliche Plakate geklebt, fliegt von der Schule und man will ihn wegen Verstoßes gegen das Sozialistengesetz anklagen. Kordons neuer historischer Roman vielleicht sein warmherzigster und charmantester spielt in einer Zeit, in der im deutschen Kaiserreich protziger Reichtum und politische Willkür einer unfassbaren Armut gegenüberstehen. Dem will die Familie Jacobi etwas entgegensetzen.

19,95 *

"Wunden, die nie ganz verheilten": Das Dritte Reich in der Erinnerung von Zeitzeugen

Artikel-Nr.: 9783473552108

"Wunden, die nie ganz verheilten": Das Dritte Reich in der Erinnerung von Zeitzeugen 


Hermann Vinke porträtiert Verfolgte und Ausgegrenzte, KZ-Überlebende, Soldaten, Widerstandskämpfer und Flüchtlinge. In Interviews und Reportagen lässt er sie selbst zu Wort kommen.

Vergangenheit wird lebendig durch die Berichte von Zeitzeugen. Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Autor Hermann Vinke porträtiert in seinem neuen Buch über das Dritte Reich Verfolgte und Ausgegrenzte, KZ-Überlebende, Soldaten, Widerstandskämpfer und Flüchtlinge. In Interviews und Reportagen lässt er sie selbst zu Wort kommen. Die meisten der Lebensgeschichten sind weitgehend unbekannt geblieben. Diese Erinnerungen dürfen niemals ins Vergessen geraten. Denn nur das Wissen um die schrecklichen Verbrechen der jüngeren Geschichte sichert Wachsamkeit. Die Porträts von Zeitzeugen sollen gerade jungen Leuten vermitteln, was Diktatur und Krieg für den einzelnen Menschen bedeuteten.

19,95 *

Die Feuerbälle: Die Abenteuer einer Kinderbande in Ostdeutschland

Artikel-Nr.: 9783939905837

Eine realististische Kindergeschichte aus dem letzten Jahrzehnt der DDR einfühlsam und spannend erzählt. Wer ist Kohle eigentlich? Ein Taugenichts, der in einem Abrisshaus lebt oder verbirgt der Sonderling nur geschickt ein Geheimnis? Die Kinderbande Die Feuerbälle , die Kohle neugierig beobachtet, macht jedenfalls eine bestürzende Entdeckung... Aber das ist noch nicht alles. Denn auch das Leben von Tobias gerät aus den Fugen, als seine Eltern einen Ausreiseantrag stellen! Schauplatz dieser Geschichte ist Leipzig in der Endphase der DDR. Fünf Kinder erleben ein ganz besonderes Abenteuer und erfahren gleichzeitig, wie sehr sich die Wirklichkeit verändern kann, wenn man sie aus einem neuen Blickwinkel betrachtet. Begleitend zu der Geschichte erläutern Kästchen im Fließtext wichtige Begriffe aus dem Alltag der DDR wie Pioniere oder Staatssicherheit. Für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.

12,90 *
*

Preise inkl. MwSt.

1 - 10 von 85 Ergebnissen