Die Aktuelle Kamera: Nachrichten aus einem versunkenen Land von Jost-Arend Bösenberg


Die Aktuelle Kamera: Nachrichten aus einem versunkenen Land von Jost-Arend Bösenberg

Artikel-Nr.: 9783866500679
19,95

Preis inkl. MwSt.



Von 1952 bis 1989 wurden die täglichen Nachrichten der Aktuellen Kamera im DDR-Fernsehen von der SED zentral kontrolliert und im Laufe der Zeit zum wichtigsten Propagandainstrument. Reporter und Redakteure der Aktuellen Kamera waren eingezwängt in ein System aus Parteiherrschaft und Patronage. Täglich musste der Sendungsablauf in der Agitationsabteilung des ZK der SED eingereicht werden. Neben der Darstellung dieser Herrschafts- und Lenkungsbeziehungen geht es dem Autor um die Frage, inwieweit die Medien der DDR das Herrschaftssystem unwillentlich mit zerstört haben, indem sie die Erstarrung des Regimes täglich auf den Fernsehschirm projizierten. Umso interessanter ist das veränderte Verhalten der Medien in der Umbruchphase 1989. Noch vor dem Fall der Mauer entschuldigten sich die Programm-Macher der Aktuellen Kamera bei den Zuschauern für die irreführende Berichterstattung der zurückliegenden Jahrzehnte. Über den Autor Dr. Jost-Arend Bösenberg arbeitete nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Publizistik ab 1981 als freier Reporter für verschiedene ARD-Anstalten. Er wurde 1992 Leiter Aktuelles beim ORB Fernsehen und 2005 Koordinator der aktuellen Information beim rbb Fernsehen. Seit 2007 ist er Geschäftsführer der DOKfilm Fernsehproduktion GmbH. # Broschiert: 240 Seiten # Verlag: Verlag für Berlin-Brandenburg (Oktober 2008) # Sprache: Deutsch # ISBN-10: 386650067X # ISBN-13: 978-3866500679

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Leben in der DDR