Drucken

DVD Video Audio CD

DVD Video Audio CD

DVD Video Audio CD

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
131 - 140 von 166 Ergebnissen

Behauptung des Raums - Wege unabhängiger Ausstellungskultur in der DDR

Artikel-Nr.: 3898485323

DVD

Die Geschichte der Leipziger Galerie EIGEN + ART zwischen 1983 und 1989 kann als Modellfall für zivilgesellschaftliche Courage im letzten DDR-Jahrzehnt betrachtet werden.

Hier wurde ein wirksames Refugium geistiger Autonomie geschaffen, in dem sich junge Kreative einen selbst bestimmten Raum des künstlerischen Austausches schufen und sich somit der vorgesehenen staatlichen Kontrolle entzogen. Dieser Freiraum konnte jedoch nur innerhalb eines Prozesses behauptet werden, an dem viele Akteure zuvor als Wegbereiter beteiligt waren.

Es waren verschiedene, bis in die 1970er Jahre zurückführende Einzelinitiativen, mit denen die Erosion der staatlichen Kontrolle stückweise vorangetrieben wurde.

Die Aktivitäten der Leipziger Galerie EIGEN + ART, die sich schnell zu einem der wichtigsten Zentren der Subkultur entwickelte, stellen sich dadurch als Facetten einer gesellschaftlichen Entwicklung dar, die schließlich in die friedliche Revolution des Herbstes 1989 mündeten. Die bislang noch nicht erschlossenen Videoaufzeichnungen des Archivs der EIGEN + ART von Vernissagen, Performances und Interviews verbindet der Film mit einer aktuellen dokumentarischen Ebene, in der beteiligte Künstler und Persönlichkeiten zu Wort kommen.

19,99 *

Die Umerziehung der Vögel: Ein Malerleben - Hans H. Grimmling

Artikel-Nr.: 9783898127455

Lesung am 2. November 2011 um 19.00 Uhr in der Buchhandlung89.

Moderiert von Vera Lengsfeld

Eine Veranstaltung mit Unterstützung der Europäischen Kommission für Menschenrechte e.V.

Es ist der überraschende, eigenwillige Blick eines unangepassten Künstlers, Malers, Denkers mit aufbegehrendem Temperament und intellektueller Unruhe, mit dem Grimmling seinen Werdegang

von den Anfängen im ersten Atelier in der sächsischen Kleinstadt Zwenkau über den ersten Zeichenunterricht in Leipzig schildert, wo sich für ihn schon in jungen Jahren das "Verhängnis Kunst" andeutet und er sich später mit dunklen, bestürzenden Vogelmetaphern von den Realismen der "Leipziger

Schule" abwendet. Im Künstlerkreis "Tangente" ist Grimmling Mitinitiator des legendären "1. Leipziger Herbstsalons", einer halblegalen Ausstellung im Messehaus am Markt 1984, einem Meilenstein der unangepassten DDR-Kunstgeschichte, der von den DDR-Behörden als "konterrevolutionär" eingestuft wird.

1986 reist Grimmling nach Westberlin aus, wo er sich wie ein "nasser Vogel fühlt, der in die Mauer fällt". Er beschreibt den schwierigen Neuanfang im Westen, porträtiert Künstlerfreunde und Weggefährten, rekapituliert seine Erfahrungen mit dem "deutsch-deutschen Bilderstreit" und bestimmt nachdenklich

eigene künstlerische Positionen. Geschildert aus der Sicht eines der wichtigsten Protagonisten, beleuchtet dieses Erinnerungsbuch u. a. wenig bekannte Kapitel der alternativen Leipziger Kunstszene der 80er Jahre. "Er ist zu wild, er zerschlägt immer alles."

Wolfgang Mattheuer, 1999

 


Hans-Hendrik Grimmling, 1947 in Zwenkau bei Leipzig geboren, studierte ab 1969 Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, dann an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. 1986 Ausreise nach Westberlin, seit 2006 lehrt er als Professor an der Berliner Technischen Kunsthochschule.Doris Liebermann, 1953 in Thüringen geboren, wurde nach der Biermann-Ausbürgerung mit der sogenannten 'staatsfeindlichen Jenaer Gruppe' um den Schriftsteller Jürgen Fuchs nach West-Berlin ausgebürgert. Studium der Osteuropäischen Geschichte und Slawistik. Seit 1983 arbeitet sie als Autorin für Radio, Fernsehen und Zeitungen.

 

14,90 *

Die Wismut von Volker Koepp

Artikel-Nr.: B001I9VJ66

1946 wird durch die sowjetische Besatzungsmacht das Bergbauunternehmen Wismut gegründet. Stalin will die Atombombe und im sächsischen Erzgebirge steckt das für den Bau benötigte Uran. Volker Koepp porträtiert in beeindruckenden Bildern eine geschundene Landschaft und Menschen, die mit Würde, Stolz und Trauer auf 40 Jahre zurückblicken. Sie erzählen Komisches, Unglaubliches und Tragisches. Die Gefahren, die von der Strahlung und der Staubentwicklung ausgingen, waren bekannt. Bis zum Ende der DDR hat eine halbe Million Menschen bei der Wismut 220.000 Tonnen angereichertes Uran produziert. Tausende gaben ihr Leben. Nach Einstellung der Produktion wird eine der größten Umweltkatastrophen der Erde offensichtlich.

 


Nach Hiroshima will auch Stalin die Atombombe sehr schnell zur Verfügung haben. So wird 1946 im sächsischen Erzgebirge durch die sowjetische Besatzungsmacht ein Bergbauunternehmen gegründet: Die Wismut. Ein Tarnname. Im deutschen Hügellande steckt das, was man zum Bau der Bombe so dringend braucht... Der Film von Volker Koepp porträtiert in beeindruckenden Bildern von Thomas Plenert eine geschundene Landschaft. Menschen kommen zu Wort, die mit Würde, Stolz und Trauer auf 40 Jahre Leben zurückblicken. Sie erzählen Unglaubliches, Tragisches, auch Komisches. Die Gefahren, die von der Strahlung und der Staubentwicklung ausgingen, waren bekannt. Sie wurden für Geld und eine Sondervergütung in Kauf genommen. Mit dem Ende der DDR und der Einstellung der Uranförderung haben 500 000 Menschen bei der "Wismut" 220 000 Tonnen angereichertes Uran produziert und Tausende ihr Leben dafür gegeben. Eine der größten Umweltkatastrophen der Erde wird offensichtlich. Preis der Deutschen Filmkritik 1993 Dokumentarfilmpreis Duisburg 1993 Hessischer Filmpreis 1994 Prädikat: Besonders Wertvoll

19,99 *

Helden An der Unsichtbaren Front CD

Artikel-Nr.: 743217225223

Music Sampler

1. Dynamo-Marsch

2. Wir tragen die roten Spiegel

3. Tschekistenlied

4. Rückkehr des Kundschafters (Rezitation)

5. Euer Dienst ist die Aufklärung 

6. Kämpfer an der unsichtbaren Front 

7. Dank den Genossen 

8. Wir schützen die Früchte der Revolution 

9. Signal auf 20! Freie Fahrt!

10. Neues Heimatlied

11. Einer von uns (Rezitation) 

12. Marsch der Kampfgruppen der Arbeiterklasse 

13. Oktober hat uns geboren 

14. Jungs aus Moskau und Berlin 

15. Zum Parteitag voran 

16. Arbeitsmänner

17. Mein Menschenrecht (Rezitation)

18. Dzierzynski-Lied 19. An meinem Fenster stehn zwei Blümelein

20. Freunde für immer

21. Befreiung (Rezitation)

22. Von Regiment zu Regiment

23. Soldatenlieder-Folge

24. Präsentiermarsch des Wachregiments Feliks Dzierzynski

8,99 *

Heimat. CD: Neue Gedichte von Wolf Biermann

Artikel-Nr.: 9783455304787

Biermann hat das Wort »Liedermacher« erfunden und das Lied zur Klampfe rehabilitiert. Wolf Biermann ist noch immer der politische Kopf aus der »Chausseestraße 131«, der Liebhaber, der Frühstücksfreund und Bonzenhasser, der streitbare Publizist und der Lyriker, der an Reim und Poesie festhält wie Heine. Zum 70. Geburtstag von Wolf Biermann erscheinen nun neue Gedichte, im Jahr 2006 lauter deutsche Unvorstellbarkeiten: Naturlyrik und fromme Verse, politische Reflexionen über Heine und die Deutschen, Gedichte, in denen Satellitenschüsseln und die neue »Espedé« neben Baguette und Wein aus dem Languedoc stehen, immer getreu dem Biermannschen Motto: »Ansonsten bleibt das Holz schön krumm/ Aus dem der Mensch geschnitzt ist ...«

16,95 *

Das Beste aus 40 Jahren Radio - Zu Gast beim NDR - Wolf Biermann

Artikel-Nr.: 9783455320480

Die interessantesten NDR-Rundfunkwerke aus vier Jahrzehnten!

Von seiner Ausbürgerung nach dem Konzert in Köln am 13. November 1976 bis hin zu seinem religionsphilosophischen Essay »Ich bin aufs Christentum genagelt«, von einem Gespräch mit dem erzürnten Zeitgenossen Anfang der achtziger Jahre bis zur Kultsendung »Meine Schallplatten«, in der Wolf Biermann auflegt: Jazz und Bach, Choräle und Duke Ellington.

19,95 *

Renft Goes on 2010 live CD

Artikel-Nr.: 4021934973525

Was ist nicht schon alles geschrieben und gesagt worden... Die einen sind von der heutigen Renft-Besetzung hellauf begeistert und lassen auf Monster, Basskran, Pitti und Delle nix kommen. Andere sind da nicht so angetan und der Meinung, dass RENFT heute nichts mehr mit der RENFT -Combo '75 zu tun hat. Welche Meinung auch immer vertreten wird:
Dieses Album ist Rock pur, mit schon nicht mehr erwarteter Lust am Musizieren, einem geilem Sound und einer lange nicht bei Renft erlebten "geschlossenen Ensembleleistung".


Natürlich hat Neuzugang Pitti Piatkowski daran eine Aktie, aber die Dividende kassieren zu recht alle.


Thomas Monster Schoppe + Gisbert Pitti Piatkowski + Marcus Basskran Schloussen + Delle Kriese + Olli Becker

17,00 *

Die SED, ihr MfS und das Krisenjahr 1956 - DVD

Artikel-Nr.: Die SED, ihr MfS und das Krisenjahr 1956 - DVD

Am 24. Februar 1956 rechnete der sowjetische Regierungschef Nikita Chruschtschow auf dem XX. Parteitag der KPdSU mit den Verbrechen Stalins ab. Die Entstalinisierung in der Sowjetunion erreichte ihren ersten Höhepunkt. Auch in Moskaus Satellitenstaaten wankten bisherige Dogmen. Die Handlanger Stalins, die die Sowjetisierung ihrer Länder brutal vorangetrieben hatten, gerieten unter Druck. In Ost-Berlin erklärte Walter Ulbricht: »Stalin ist kein Klassiker mehr«, und setzte sich an die Spitze der Rehabilitierungskommission, die über die Freilassung jener entschied, deren Verhaftung er zuvor zu verantworten hatte. Als sowjetische Panzer im Herbst 1956 den Aufstand in Ungarn niederschlugen, endete das kurze Tauwetter.

Begrüßung
Prof. Dr. Hans Ottomeyer,
Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums
Rainer Eppelmann,
Vorstandsvorsitzender der Stiftung Aufarbeitung
Einführungsvortrag
Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, BStU
Zeitzeugengespräch mit
Dr. h.c. Ralph Giordano, Publizist, und
Prof. Dr. h.c. Wolfgang Leonhard, Historiker
Moderation: Dr. Ulrich Mählert, Stiftung Aufarbeitung
Schlusswort
Marianne Birthler,
Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

7,50 *

Der Reichseinsatz

Artikel-Nr.: 3898481433

Im Zweiten Weltkrieg wurden in Deutschland auf nahezu jeder Baustelle und jedem Bauernhof, in jedem Industriebetrieb und auch in Privathaushalten Zwangsarbeiter ausgebeutet. Männer, Frauen und Kinder: Im Herbst 1944 sind 8 Millionen Ausländer in Deutschland tätig ? 30 Prozent der arbeitenden Bevölkerung damals. Heute sind es 10 Prozent. Aus 26 Ländern wurden sie zuerst als "Gastarbeitnehmer" angelockt, später auf offener Straße verhaftet, dann als Kriegsgefangene und KZ-Internierte "ins Reich" verschleppt. Ohne diese Zwangsarbeiter wäre Deutschlands Krieg schon 1942 zu Ende gewesen. Jeder sah sie, jeder wusste von ihnen, nachher wollte keiner von ihnen wissen. Diese preisgekrönte Dokumentation gibt den Menschen eine Stimme, denen sie genommen wurde.

 

16,99 *

VEB Nachwuchs - Jugend der DDR

Artikel-Nr.: 4250015781265

Es ist die schönste Zeit im Leben. Wir waren jung, verliebt, voller Pläne und Ideen. Geblieben aus jenen Tagen ist ein nostalgisch spannendes Filmerlebnis im Originalton. Die Dokumentation berichtet vom Alltag, vom Lernen, von Perspektiven, von Sehnsüchten und von Freizeit - so ganz unterschiedlich wie wir damals waren, vereint als "VEB Nachwuchs".

Übrigens wussten Sie, dass Jugendliche in der DDR einen gesetzlichen Anspruch auf "Freude und Frohsinn" hatten? Mehr dazu auf dieser DVD.

14,90 *
*

Preise inkl. MwSt.

131 - 140 von 166 Ergebnissen

RBB DVD- Edition "Die Berliner Mauer" - Die Zeit der Trennung - Die Wiedervereinigung - Der Mauerbau

RBB DVD- Edition "Die Berliner Mauer" - Die Zeit der Trennung - Die Wiedervereinigung - Der Mauerbau

Die Zeit der Trennung - 2009 Mauerfall - Der Mauerbau - Die Wiedervereinigung

NVA