Drucken

Grenze - Mauer & Mauerbau

Grenze - Mauer & Mauerbau


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
61 - 70 von 97 Ergebnissen

Die Mauer - 13. August 1961 bis 9. November 1989 von Frederick Taylor

Artikel-Nr.: 9783570551141

»Die fesselnde, leidenschaftlich erzählte Geschichte des grausamsten Symbols des Kalten Kriegs.« (The New York Times)

Frederick Taylor erzählt die Geschichte dieses Bauwerks, das nicht nur ein Symbol für den verlorenen Krieg und die daraus hervorgegangene Teilung Deutschlands, sondern auch ein Fanal der Unmenschlichkeit war. Ein eindringliches Buch über die Zeit des Kalten Kriegs und darüber, was der Eiserne Vorhang für das Leben der Menschen bedeutet hat.

Beinahe dreißig Jahre stand die Mauer – sie spaltete ein Land, sie zerriss Familien, viele starben beim Versuch, sie zu überwinden. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.« Der Zynismus dieses Satzes, den Walter Ulbricht wenige Wochen vor dem Mauerbau auf einer Pressekonferenz verkündete, wurde den Deutschen spätestens am 13. August 1961 bewusst. Am Morgen dieses Tages mussten die Bewohner Berlins feststellen, dass ihre Stadt über Nacht endgültig geteilt worden war. Soldaten der ostdeutschen Nationalen Volksarmee hatten die ersten Sperranlagen errichtet, die sich im Laufe der Zeit zum Symbol der deutschen Teilung, zur Berliner Mauer auswachsen sollten. Frederick Taylor erzählt nun erstmals die vollständige Geschichte dieses unmenschlichen Bauwerks und lässt damit zugleich die deutsch-deutsche Nachkriegsgeschichte lebendig werden.

Er rekonstruiert die Entscheidungen, die zum Mauerbau führten, beschreibt die Verzweiflung der plötzlich getrennten Familien ebenso wie die dramatischen Fluchtgeschichten, zu denen es an der Mauer immer wieder kam.

Gestützt auf intensive Archivrecherchen und Augenzeugenberichte entwirft Taylor ein Panorama Berlins zur Zeit des Ost-West-Konflikts, als beide Teile Deutschlands auch immer ein Spielball im Kampf der Supermächte waren.

 


16,99 *

Grenzenlos?: Grenzen als internationales Problem Peter Lautzas

Artikel-Nr.: 978-3-89974612-9

Grenzenlos?: Grenzen als internationales Problem [Broschiert] Peter Lautzas # Broschiert: 128 Seiten # Verlag: Wochenschau Verlag; Auflage: 1 (August 2010) # Sprache: Deutsch # ISBN-10: 3899746120 # ISBN-13: 978-3899746129 # Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,7 x 1,5 cm
14,90 *

Die Berliner Mauer Geschichtstouren für Entdecker

Artikel-Nr.: 978-3-940621-09-2

Hilmar Sack / Alexander Schug Die Berliner Mauer Geschichtstouren für Entdecker Reihe: Geschichtstouren für Entdecker Auflage: 1 Umfang: ca. 200 S. Format: Ausstattung: Klappenbroschur Abb.: zahlr., zum Teil erstmals publ. Abb., Kartenmaterial ISBN: 978-3-940621-09-2
12,90 *

Chronik der NVA, der Grenztruppen und der Zivilverteidigung der DDR 1956-1990

Artikel-Nr.: 9783895747458

Chronik der NVA, der Grenztruppen und der Zivilverteidigung der DDR 1956-1990 - Klaus Froh


"Im geschichtlichen Kontext liest sich die jüngste Chronik der NVA, der Grenztruppen und der Zivilverteidigung der DDR streckenweise wie ein Krimi. Ein detailliertes Zeugnis über die ostdeutschen Verbände zwischen 1956 und 1990 mit zahlreichen, bis dato unbekannten Fakten." (loyal, Magazin für Sicherheitspolitik, Heft 10/2010)

"Vor allem mit der Personalisierung von 1.980 Namen aus der militärischen DDR-Hierarchie bis zu Bataillonskommandeuren und der Lokalisierung der Truppenteile oder Schiffe der Volksmarine macht er öffentlich, was einst der Militärzensor im Verteidigungsministerium als "geheim" ansah." (Märkische Allgemeine, 12.10.2010) "Sie gibt auf knapp 800 Seiten eine bisher einmalige Übersicht der wichtigsten militärischen und militärpolitischen sowie kulturell-sportlichen Ereignisse aus der Geschichte der Nationalen Volksarmee vom Jahr 156 bis zu deren Auflösung am 2. Oktober 1990." (junge Welt, 25.10.2010) Kurzbeschreibung Die vorliegende Chronik bietet eine bisher einmalige Übersicht der wichtigsten militärischen, militärpolitischen, ideologischen und kulturell-sportlichen Ereignisse aus der Geschichte der NVA. In komprimierter und doch höchst detailreicher Form zeichnet der Militärhistoriker Dr. Klaus Froh die Geschehnisse von der offiziellen Gründung der DDR-Streitkräfte im Januar 1956 bis zum Ende der NVA, der Grenztruppen der DDR und der Zivilverteidigung am 2. Oktober 1990 nach. Dabei verweist der Autor auf die Einbindung der Truppen in den Warschauer Vertrag sowie in die Gesellschaft der DDR und bringt zahlreiche bisher unbekannte oder schwer zugängliche Fakten in einen historischen Kontext. Eine herausragende und in ihrer Detaillierung erstmalige Besonderheit dieser Chronik ist die Personalisierung und Lokalisierung vieler Fakten.


Die Chronik enthält zudem alle wichtigen Kommandostabs- und Truppenübungen und Manöver der NVA und der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages. Dies schließt auch das Gefechtsschießen der Raketenbrigaden, Fla-Raketenregimenter und der Jagdfliegergeschwader in der UdSSR mit ein. Erstmalig wird auch der militärische Teil jeder Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR und jeder Tagung des Komitees der Verteidigungsminister sowie der Militärratssitzungen des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Staaten des Warschauer Vertrages mit inhaltlichen Schwerpunkten kompakt dargestellt. Eine Aufstellung der Traditionsnamen der Kasernen und Truppenteile der NVA und der Grenztruppen der DDR rundet die Chronik ab.

39,80 *

Grenzer - Im Visier von Point Alpha von Hans G Borutta

Artikel-Nr.: 9783939465447

Grenzer - Im Visier von Point Alpha  von Hans G Borutta

Hans Günter Borutta - ein Lebensweg - von Wanne-Eickel bis Bad Salzungen. Eindrucksvoll schildert der Autor seinen Lebensweg vom Ruhrgebiet bis nach Thüringen und berichtet über die Entwicklung der Grenzeinheiten auf dem "Thüringer Balkon" von der Thüringer Schutzpolizei bis zu den Grenztruppen der DDR, der er als Offizier angehörte, und den Übergang ins Zivilleben bis zur Wende 1989.

26,90 *

Abgehauen: Zwei Schicksale an der innerdeutschen Grenze von Alfons Otto

Artikel-Nr.: 9783939465744

Zwei Schicksale an der innerdeutschen Grenze von Elfriede Ellmer und Alfons Otto

Die beiden Autoren erzählen, warum und wie sie aus der DDR geflüchtet sind, um im anderen Teil Deutschlands und im Ausland unter schwierigsten Bedingungen an ihrer Karriere zu arbeiten.

270 S., Hardcover, zahlr. s/w. u. fbg. Originalfotos

20,00 *

Gelebt - geliebt - bespitzelt in der DDR von Maria-Ilona E. Lamprecht

Artikel-Nr.: 978-3-939611-36-3

Gelebt - geliebt - bespitzelt in der DDR von Maria-Ilona E. Lamprecht Gelebt - geliebt - bespitzelt in der DDR von Maria-Ilona E. Lamprecht Ausstattung: Hardcover cello. 184 Seiten, 13,5 x 21 cm Auflage: 1. Auflage 2009 Erscheinungsdatum: 02.03.2009 ISBN: 978-3-939611-36-3
16,90 *

Grenzerfahrungen - Lost Files

Artikel-Nr.: 97838442272

Grenzerfahrungen - Lost Files (Gebundene Ausgabe) von Kurt Mondaugen (Autor)
12,90 *

Halt! Hier Grenze Auf den Spuren der innerdeutschen Grenze dt./ engl. DVD

Artikel-Nr.: 4260091671008

Eine der am strengsten bewachten Grenzen der Welt.

Anhand der verbliebenen Spuren der Grenzanlagen zeigt die Dokumentation den genauen Aufbau der deutsch-deutschen Grenzsicherung. Besonders ausführlich werden der Point Alpha (amerikanische Soldaten sicherten dort die sogenannte "Fulda Gap") und die Autobahn-Grenzkontrolle in Marienborn gezeigt. Als Bonusmaterial sind noch zwei zusätzliche Interviews auf der DVD.

"Auf den Spuren der innerdeutschen Grenze"

 Es ist eine der am strengsten besicherten Grenzen der Welt: 800 Kilometer Grenzzaun, 400 Beobachtungstürme, 200 Kilometer Minenfelder. Bewacht von 40.000 Grenzsoldaten. Keine Grenze, die zwei Länder trennt. Eine Grenze, die ein Land teilt. Eine Grenze in Deutschland.

Nach der Öffnung der innerdeutschen Grenze unternimmt "Halt! Hier Grenze" eine Reise auf den Spuren des Grenzverlaufs. Quer durch Deutschland, vom Dreiländereck bei Hof im Süden bis nach Priwall an der Ostsee im Norden. Badische Zeitung, 1. Oktober 2005 1000 Tote an der deutschen Grenze. Erschossen, von Minen zerfetzt, in der Ostsee ertrunken.

 Halt! Hier Grenze zeigt die ehemalige Zonengrenze nicht nur von Süd nach Nord, sondern auch in ihrer Brutalität. Und das gelingt dem Film mit sehr reduzierten Mitteln. Panzer, Jeeps, Wachtürme, Grenzübergänge, Stacheldraht - vieles wirkt monströs.

Die Grenze und ihre sichtbaren Merkmale wie Zäune und Mauern scheinen bis ins Unendliche zu verlaufen. Und das war ja auch die Absicht der Machthaber.

US language track included

19,95 *

... allzeit treu zu dienen von Major außer Dienst Gerhard R. Lehmann

Artikel-Nr.: 978-3-939465-00-3

Gerhard Lehmann ist Zeitzeuge. Er trat als junger Mann in die Deutsche Grenzpolizei der DDR ein und diente bis zur Wende 1990.

Sein letzter Dienstgrad: Major der Grenztruppen der DDR. Er hat mit diesem Buchein einen hochinformativen, gut geschriebenen Bericht über seine Dienstzeit in den Grenzsicherungsorganen der DDR vorgelegt. Eine gut recherchierte Zeittafel liegt bei.

„Fast auf den Tag genau vierzig Jahre Dienst in der Deutschen Grenzpolizei und den Grenztruppen lagen hinter mir, als die DDR und ihre bewaffneten Organe aufhörten zu existieren.“

 

So beginnt die authentische Geschichte von Gerhard R. Lehmann. Als junger Mann trat er in die Deutsche Grenzpolizei der DDR ein und diente bis zur Wende 1990. Sein letzter Dienstgrad: Major der Grenztruppen der DDR. Dieses Buch ist ein hochinformativer und gut geschriebener Bericht über seine Dienstzeit in den Grenzsicherungsorganen der DDR.

Lustige aber auch nachdenkliche Episoden und Erlebnisse aus dem Grenzeralltag an der Nahtstelle zwischen Kapitalismus und Sozialismus werden erzählt. Eingefügt sind gut recherchierte Fakten in Tabellenform und eine Zeittafel, die die wichtigsten Ereignisse im Deutschland von Beginn des 2. Weltkrieges an aus militärisch-politischer Sicht darstellt. Ein Buch nicht nur für „Gediente“ sondern auch für zeitgeschichtlich Interessierte, die mehr darüber erfahren wollen, was in den unteren und mittleren Strukturen der Grenzsicherungsorgane der DDR vorging.

 

14,90 *
*

Preise inkl. MwSt.

61 - 70 von 97 Ergebnissen