Inside Ost


Inside Ost

Artikel-Nr.: 978-3-423-26011-4
16,90

Preis inkl. MwSt.



Christopher J. Schwarzer

Inside Ost

Ein „Wessi“ im deutschen Osten der Nach-Wende-Zeit

Zehn Jahre war Christopher J. Schwarzer nach der Wiedervereinigung in den neuen Bundesländern tätig, als Unternehmensberater, Treuhand-Mitarbeiter, Geschäftsführer und Unternehmer. Ein Gefühl, dass hier zusammenwächst, was zusammengehört, konnte er jedenfalls in wirtschaftlicher Hinsicht nicht erkennen. Die Realität bestand aus tiefen Gräben, permanenten Fehleinschätzungen und einem deprimierenden Niedergang der Ostwirtschaft mit Betriebsschließungen und Massenentlassungen. ›Inside Ost‹ erzählt, wie der gewohnte Werkzeugkasten der Strategieberater, die üblichen Kurskorrekturen versagten. Für die Treuhand hatte Christopher Schwarzer Sanierungskonzepte zu prüfen und dann die Privatisierung in die Wege zu leiten. Er war für Textilunternehmen zuständig.

Nach Abschluss seiner Treuhand-Tätigkeit übernahm er die Geschäftsführung der Fa. Excellent Dessous, vormals VEB elastic mieder. Das Unternehmen hatte seine Kunden und seine Geschäftsgrundlage verloren. Ein neues marktfähiges Angebot musste entwickelt werden. Doch wie bringt man eine Unterwäschefirma der ehemaligen DDR auf Erfolgskurs in einem dicht besetzten Markt, wo niemand auf diesen neuen Mitbewerber wartet? Christopher J. Schwarzer ist das gemeinsam mit der hochmotivierten und engagierten Belegschaft seines Unternehmens gelungen. Internationale Topmodels für innovative Werbefotos zu engagieren war nur eine der Maßnahmen. Der Underdog aus dem Osten lehrte die Dinosaurier im Westen das Fürchten. Es wurden große Kunden gewonnen, die Umsätze wuchsen, die Arbeitsplätze blieben erhalten.

Doch Christopher Schwarzer hatte neben den Firmenanteilen auch die Altkredite übernommen, die sich während Treuhandzeit und Reprivatisierung angehäuft hatten. Er dachte, er würde politische Unterstützung bekommen, wenn es Probleme mit der Liquidität gab. Schließlich ging es um 200 Arbeitsplätze und um eines der wenigen Unternehmen, das den Sprung in die neue Marktwirtschaft geschafft hatte. Dem war aber nicht so. Und so blieb ein Notverkauf schließlich der einzige Ausweg.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Auch diese Kategorien durchsuchen: Aufarbeitung, Friedliche Revolution und Deutsche Einheit, Leben in der DDR