Drucken

Geschichtswerkstatt Jena e.V.

Gerbergasse 18


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: Heft 63 - Ausgabe IV / 2011 Von der Diktatur zur Demokratie

Heft 63 - Ausgabe IV / 2011 (Druck 4/2011 Nr. 62)

 

Von der Diktatur zur Demokratie


THEMA

Tom Thieme
Kommunistische Parteieliten und die Phasen des Systemwechsel 1989/90

Luise Güth
Die Greifswalder Blockparteien in der Friedlichen Revolution


ZEITGESCHICHTE

Stefan Pschera
Die Zukunft liegt im Osten
Exmatrikulation und der Versuch zur Umerziehung

Manfred Wagner
Unglaublich mutiger Ausreiseantrag eines 19-jährigen aus dem Jahr 1977

Peter Niebergall
Eine ganz normale Ausreisegeschichte
Das Wagnis in einer Warteschleife unbekannter Länge und Dauer

Jürgen Köditz
Was kostet eine Stunde vom Fränkischen Tag?
Mein erster Tag im „goldenen“ Westen

Heinz Voigt
Der Studentenklub „Rosenkeller“ im Griff der Stasi
Schnüffeln im Gewölbe – 3. Teil


ZEITGESCHEHEN

Peer Pasternack und Daniel Hechler
Exzellenz und Abstinenz
Der Umgang der Hochschulen in Thüringen mit ihrer Zeitgeschichte

Siegmar Faust
Wer ist hier scheinheilig?
Eine Erwiderung auf Richard Schröders SPIEGEL-Essay vom 17.10.2011

Benedikt Einert
Archiv des DDR-Unrechts
Fünfzig Jahre Erfassungsstelle Salzgitter

Henning Pietzsch
Thüringer Archivpreis


REZENSIONEN

Gerold Hildebrand
Fünf friedensbewegte Jahre in Erfurt

Henning Pietzsch
Wie wird man Bürgerrechtler?
Roland Jahn – Vom Rebell zum Behördenleiter

Volker Strebel
Jürgen Fuchs – Persönlicher Anstand als klare Bedingung


ANNOTATION

Jürgen Fuchs-Tagungsband

 

2,50 € *
Artikel-Nr.: Gerbergasse 18 Heft 61

Gerbergasse 18 Heft 61

Eine Grenze mitten durch Deutschland

Die Flucht aus der DDR über Polen im Jahr 1989

Die Zusammenarbeit der Geheimdienste der CSSR  und der DDR 1969-1989

Flucht aus Nordkorea

 

Der Jenaer Studentenklub - Rosenkeller - im Griff der Stasi


 


Heft 61 - Ausgabe II / 2011

 

THEMA

 

Henning Pietzsch
Eine Grenze mitten durch Deutschland

Ursachen und Folgen

 

Tytus Jaskułowski
Die Flucht aus der DDR über Polen im Jahr 1989

 

Eugenie Trützschler von Falkenstein
Die Zusammenarbeit der Geheimdienste der CSSR und der DDR 1969–1989

 


ZEITGESCHICHTE

 

Jörg B. Bilke
Gefühlskälte und Menschenverachtung

MfS-Minister Wilhelm Zaisser an den Magdeburger Bischof Ludolf Hermann Müller über die "Aktion Ungeziefer"

 

Klaus Luthardt
Wir wollten zu den Beatles, doch gelandet sind wir in der Hölle

 

Friedrich-Wilhelm Schlomann
Flucht aus Nordkorea

 

Heinz Voigt
Der Jenaer Studentenklub "Rosenkeller" im Griff der Stasi

Schnüffeln im alten Gewölbe

 

ZEITGESCHEHEN

 

Henning Pietzsch
Grenzlandmuseen in Thüringen

Auftrag – Konzepte – Zukunft

 

Manfred Thiele
Eine böse Geschichte

Von der Schwierigkeit, Geschichte zu vermitteln

 

Tom Fleischhauer
Die Geschichte der Jürgen-Fuchs-Straße in Erfurt – oder:

Wie man mit einem Schülerprojekt ein Treffen mit der Bundeskanzlerin gewinnen kann

 

Frank Pauli
Nachruf auf Ludwig Mehlhorn

Türen nach Osteuropa

 


REZENSIONEN

 

Helmut Müller-Enbergs
Der Sozialismus in Saalfeld

 

Friedrich-Wilhelm Schlomann
Aus deutscher Teilungszeit

 

Marcel Weikert
Im Geiste verbunden

Kirchenpartnerschaften im geteilten Deutschland

 

VERANSTALTUNGSHINWEISE 2011

HORCH & GUCK


Liebe Leserin, lieber Leser,

Flucht, Mauer und Ausreise wurden inzwischen vielfältig und intensiv erforscht. Hauptkontroversen waren in der historischen Forschung bisher Fragen nach dem Anteil der Sowjetunion am Bau der Mauer am 13. August 1961 sowie die Rolle der Flüchtlinge und Ausreisenden nach dem Mauerbau im Kontext von Opposition und Widerstand für den Prozess der innenpolitischen Delegitimation der SED-Herrschaft. In unserer Rubrik Thema fragen wir nach den Ursachen und Folgen des Mauerbaus, berichten über die Zusammenarbeit der Geheimdienste der CSSR und der DDR 1969-1989 sowie über die Flucht aus der DDR über Polen im Jahr 1989.

In der Rubrik Zeitgeschichte kommentiert Jörg B. Bilke ein Dokument des MfS-Ministers Wilhelm Zaisser an den Magdeburger Bischof Ludolf Hermann Müller über die „Aktion Ungeziefer“ im Jahr 1952, Klaus Luthardt berichtet über seinen Wunsch als Jugendlicher, ein Konzert der Beatles in Westdeutschland erleben zu wollen und die Folgen, Friedrich-Wilhelm Schlomann informiert über ein wenig bekanntes Thema: Flucht aus Nord-Korea, und Heinz Voigt eröffnet einen Serienbericht über den Jenaer Studentenklub „Rosenkeller“ im Griff der Stasi.

In der Rubrik Zeitgeschehen stellen wir aus Anlass des 50. Jahrestages des Baus der Berliner Mauer die Arbeit des Thüringer Grenzmuseums „Schifflersgrund“, der Gedenkstätte „Point Alpha“ und des Grenzlandmuseums Teistungen vor. Im Weiteren folgen zwei Berichte über Erfolg und Schwierigkeit der Vermittlungs- und Aufklärungsarbeit über die SED-Diktatur an Schulen. Ein Nachruf auf Ludwig Mehlhorn würdigt dessen Leben und Arbeit für die deutsch-polnische Aussöhnung.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle für die kritischen und positiven Rückmeldungen, besonders aber beim Lehrerkollektiv aus Altenburg. Die anonyme Rückmeldung aus Altenburg zeigt, wie wichtig unsere Arbeit ist. Sie ist Ansporn, jenen Unbelehrbaren, die bis heute meinen, das Ende der DDR sei ein Verlust, die Tatsachen der Diktatur entgegen zu halten.

Henning Pietzsch

Redaktion

2,50 € *
Artikel-Nr.: gerbergasse 18 57

Heft 57 - Ausgabe II / 2010

Henning Pietzsch

Das braune Erbe

Der Antifaschismus der DDR


Sandra Meenzen Der Fall Hans Bentzien Hitlerjunge, NSDAP-Mitglied und 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Jena-Stadt

Matthias Blazek Der Fall Otto Hübner SS-Standortarzt, SS-Untersturmführer und Pathologe am Institut für Gerichtliche Medizin in Jena und Erfurt

Henning Pietzsch Das braune Erbe Der Antifaschismus der DDR Sandra Meenzen Der Fall Hans Bentzien Hitlerjunge, NSDAP-Mitglied und 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Jena-Stadt Matthias Blazek Der Fall Otto Hübner SS-Standortarzt, SS-Untersturmführer und Pathologe am Institut für Gerichtliche Medizin in Jena und Erfurt ZEITGESCHICHTE Frank Döbert Das Jenaer Außenlager des KZ Buchenwald Ludwig Mehlhorn Das bessere Leben Freya von Moltke in memoriam Baldur Haase Kampf gegen Windmühlen Die Hetzjagd der SED-Machthaber auf westliche (vor allem amerikanische) „Unkultur“ ZEITGESCHEHEN Jörg B. Bilke Der Unrechtsstaat DDR Eine Diskussion in der Provinz Marsch durch die Institutionen?

2,50 € *
Artikel-Nr.: Gerbergasse 18 Heft 62

Gerbergasse 18 Heft 62 3/2011 Wir sind die Sieger der Geschichte - Manfred Wagner


Heft 62 - Ausgabe III / 2011

 

 

MANFRED WAGNER: "Wir sind die Sieger der Geschichte"

THEMA

 

Henning Pietzsch
41 Jahre DDR - Bilanz des Scheiterns

 


ZEITGESCHICHTE

 

Wolfgang Mayer
Die Schlussakte von Helsinki 1975 und ihre Wirkung auf die Ausreisebewegung

 

Hanns Leske
Ex-DDR-Nationaltorwart Wolfgang Blochwitz im Bunde mit der Stasi

 

Heinz Voigt
Der Jenaer Studentenklub "Rosenkeller" im Griff der Stasi

Schnüffeln im alten Gewölbe - 2. Teil

 

Roland Mey
Wie lange noch lehrt ein NATO-Professor an unserer Friedrich-Schiller-Universität?

Die Wahrheit über die Vergangenheit, der Zukunft zuliebe

Jörg B. Bilke

Die Berliner Mauer und die Literatur

 

Jörg B. Bilke
Die Mauer zerschnitt mein Leben

 

ZEITGESCHEHEN

 

Eberhard Wilms
So nicht, Herr Faust

 

Christfried Symanowski
Bruno Pardon: "Opfer der Konterrevolution 1989"

 

Manfred Buchta
Bratungsinitiative für politische Opfer des SED-Regimes in Thüringen

 


REZENSIONEN

 

Benjamin Griebe
Verdrängter Klassenkampf auf dem Land?

 

Kerstin Beck
Osthippie - eine Jugend in Deutschland

 

Volker Strebel
Monströses Paradies

 

Bernd Knabe
KEIN "Lexikon von A–Z" über DDR-Irrtümer

 

Rolf Heyder
Hilferufe aus dem Elend

Der vergessene Aufstand – Briefe, Berichte, Bilder

 

Gustav Rust
Mein bewegtes Leben von 1945 bis 1995

2,50 € *
*

Preise inkl. MwSt.