Herunter- gewirtschaftet Die traurige Bilanz der DDR-Ökonomie. Horch und Guck

Artikel-Nr.: Horch & Guck 64
5,90

Preis inkl. MwSt.



Herunter- gewirtschaftet Die traurige Bilanz der DDR-Ökonomie. Heft 64 Horch und Guck Heruntergewirtschaftet Wolfram von Scheliha "Schuttmassen wie nach dem Krieg" Konstantin Hermann "… sie müssen sich selber tragen oder verfallen" Ralf Herzig Bitterfeld – Beschreibung einer Traurigkeit Silke Fengler Du kannst den Farbfilm vergessen ... Jeannette Z. Madarász "Kalenderblätter" Joachim de Haas Provisorien halten länger Claudia Andrea Müller Teure Touristen Reinhold Bauer Planmäßig heruntergewirtschaftet?  Dietrich Oltmanns Werkeln und Wirtschaften Christiane String Grenzkohle Michael Meißner Dynamik des Übereifers Annette Hildebrandt, Lothar Tautz "An jeder Weiche steht ein Soldat" Lebensläufe Peter Grimm über Hubert und Siegrid Lustinetz Unternehmertum als Straftat Themen Steffen Reichert "Unheimlich heimlich." Die Stasi-Auflösung in Halle Irina Schtscherbakowa "Stalin war ein effizienter Manager"  Aktuell und Kontrovers Herta Müller Der Blick der kleinen Bahnstationen Peter Grimm Kampf gegen Historisierung?  Rezensionen Christian Sachse über György Dalos: Der Vorhang geht auf. Stephan Stach über Siegfried Lokatis, Ingrid Sonntag: ­Heimliche Leser in der DDR.  Sandra Pingel-Schliemann über Christhard Läpple: Verrat verjährt nicht und Peter Pragal: Der geduldtet Klassenfeind  Jacqueline Boysen über Hans Otto Bräutigam: Ständige Vertretung.  Tobias Wunschik über Birger Dölling: Strafvollzug zwischen Wende und Wiedervereinigung.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt.


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt.


Diese Kategorie durchsuchen: Horch & Guck